sprache deutsch
sprache english
» shopping cart
0 article(s) - 0.00 EUR


Monday, October 23, 2017
 welcome page

All you need is cash

Ein Wegweiser für die Ökonomie

"Ökonomische Essays"  · volume 16

3., überarbeitete und erweiterte Auflage · 161 pages ·  18.00 EUR (incl. VAT and Free shipping)
ISBN 978-3-7316-1075-5 (July 2014 )

 
 

Mit dem Essay wird ein geführter Spaziergang in sieben mal sieben kleinen Schritten durch das Panorama einer Volkswirtschaft angeregt. Aufzusuchen sind wichtige Wegmarken und Fährten für eine Politische Ökonomik in kleinen und großen Räumen. Zu überwinden sind dabei Kontroversen der Fachleute über praktisches Handeln in Zeiten der anhaltenden Banken- und Finanzkrise, einer europaweiten überhöhten Arbeitslosigkeit und drängenden Fragen nach einer beschäftigungsorientierten Wachstumspolitik für Leute ohne Vermögenseinkommen überall in Europa. Die ersten Siebenerschritte betreffen (1.) "Geld und Geldvermögen", die zweiten Siebenerschritte behandeln (2.) "Kleine und große Wirtschaftsgebiete". Sodann stehen (3.) "Agierende und reagierende Einheiten" zur Diskussion. Zentral wichtig für die Nationalökonomik sind (4.) "Systematisches Zusammenwirken" und (5.) "Gesamtwirtschaftliche Entwicklung". Es folgen sieben tastende Schritte mit Blick auf (6.) "Beschränkte Erkenntnisse" und am Ende eine Besinnung (7.) "Was wir wissen und tun können" um den zentralen Aspekt "Geld" herum. Der Anhang "Lieschen Müller und der Euro: Hilfen in Fässer ohne Boden"? versucht, aktuelle Kontroversen aufzuhellen. Schreiben kann man diesen Essay nur von jahrzehntelanger theoretischer Analyse und empirischer Erfahrung aus, worüber der Autor verfügt.

Denken im Spagat (aus Wirtschaft im Profil, 4. 2. 2013)

"ADOLF WAGNER hat fast alles für einen Wissenschaftler Mögliche erreicht: Er war Professor in Tübingen, Leiter eines an die Uni angegliederten Wirtschaftsforschungsinstitutes, Prorektor der altehrwürdigen Universität Leipzig. Doch er hat auch fast alles irgendwann wieder abgegeben - aus Protest gegen "Ungerechtigkeit, politische Unehrlichkeit und Dummheit", wie er sagt. Porträt eines volkswirtschaftlichen Querdenkers."

Lesen Sie hier den Artikel als PDF-Version.


Euro-Verlust ist kein Untergang

In seinem neuen "Wegweise für die Ökonomie" widerlegt der emeritierte Rottenburger Volkswirtschaftsprofessor Adolf Wagner gängige Ansichten über die Banken- und Finanzkrise.

Lesen Sie hier den kompletten Zeitungsartikel von Ulrich Eisele (aus SÜDWEST PRESSE - SCHWÄBISCHES TAGBLATT).

the author
Prof. Dr. Adolf Wagner
Adolf Wagner Universitätsprofessor Leipzig u. a. O. (mit Lehraufträgen der TU Chemnitz und der Juristischen Fakultät der Universität Tübingen), Mitarbeit im Ausschuß für "Evolutorische Ökonomik" des Vereins für Socialpolitik (seit Gründung), Mitherausgeber der "Jahrbücher für Nationalökonomie und Statistik" (seit 1983). Zuvor Professor an der Fachhochschule Reutlingen und den Universitäten Marburg, Tübingen und Leipzig. [more titles]
that may interest you, too