sprache deutsch
sprache english
» shopping cart
0 article(s) - 0.00 EUR


Friday, November 17, 2017
 welcome page » policy  » expenditure, tax policy & public debt 

Der eigennützige Staat in der Konfliktgesellschaft

Studien zur politischen Ökonomie des staatlichen Budgets

272 pages ·  34.80 EUR (incl. VAT and Free shipping)
ISBN 3-89518-342-3 (September 2001 )

 
lieferbar in stock
 

Die hier vorgestellte moderne Politische Ökonomie erklärt staatliches Budgetgebaren endogen aus den interessengeleiteten Entscheidungen von Politikerinnen und Politikern. Als verallgemeinerte entscheidungstheoretische Grundlage wird die Figur einer repräsentativen eigennützigen Regierung herangezogen. Sie hat ein natürliches Interesse, staatliche Allokations-, Distributions- und Stabilisierungsfunktionen kosteneffizient und effizienzsteigernd durchzuführen. Der eigennützige Staat betreibt aus eigenem Interesse eine Steuerpolitik, die den Bedingungen zur optimalen Besteuerung verblüffend nahe kommt. Er stabilisiert den sozialen Frieden kosteneffizient, indem er Eigentumskonflikten durch die Bekämpfung von unfreiwilliger Arbeitslosigkeit und unverschuldeter Armut zuvorkommt. Er beschränkt Konflikte zwischen den Verursachern negativer externer Effekte und den Geschädigten durch eine kosteneffiziente Umweltpolitik. Die positive Botschaft dieser positiven Budgettheorie lautet: Der moderne Wohlfahrtsstaat ist das Ergebnis ökonomischer Rationalität. Denn nicht zuletzt wollen wiederum die eigennützigen Bürger und Bürgerinnen das Eigennutzstreben der Regierung wirksam begrenzen. Voraussetzung dazu sind geeignete institutionelle und konstitutionelle Rahmenbedingungen.

Vorwort - Einleitung - Kapitel I: Der eigennützige Staat in der Konfliktgesellschaft - Kapitel II: Von der klassischen Allokations- zur Wohlfahrts- und Stabilisierungsfunktion - Kapitel III: Ausgaben für die öffentliche Infrastruktur - Kapitel IV: Ausgaben für den Umweltschutz - Kapitel V: Interaktion von Steuerwiderstand und Steuerpolitik


the author
Prof. Dr. Otto Roloff
Otto Roloff Von 1974 bis 1981 Professor für Finanzwissenschaft an der Universität Bremen, von 1981 bis 2003 Professor für Volkswirtschaftslehre, insbesondere Finanzwissenschaft an der Bergischen Universität Gesamthochschule Wuppertal. [more titles]
known reviews by the publisher
  • Zeitschrift für Politikwissenchaft-Bibliographie, 4/2002, S. 1982-1983
that may interest you, too