sprache deutsch
sprache english
» shopping cart
0 article(s) - 0.00 EUR


Tuesday, December 6, 2016
 welcome page » ethics  » religion 

Die Arbeitsethik im Islam

Der Einfluss religiöser Prinzipien auf das Arbeitsverhalten

Mit einem Geleitwort von Peter Antes und Hans G.Nutzinger

"Hochschulschriften"  · volume 146

230 pages ·  29.80 EUR (incl. VAT and Free shipping)
ISBN 978-3-7316-1114-1 (September 2014 )

 
 

Für unternehmerischen Erfolg spielt die Produktivität der Mitarbeiter eine herausragende Rolle. Wie produktiv der Einzelne für ein Unternehmen werden kann, hängt dabei von einer Vielzahl von Einflussfaktoren ab, darunter Talent, Intelligenz, extrinsische Motivation und darauf einwirkenden Faktoren. Dabei spielt auch die von Individuen gelebte Arbeitsethik eine wichtige Rolle. Dass Religion wiederum auf die Arbeitsethik wirkt und wesentlichen Einfluss auf das Wirtschaftsgeschehen ausübt, ist schon seit Max Webers Studie (1904) zur Protestantischen Arbeitsethik und ihre Rolle für das Wirtschaften in kapitalistischen Gesellschaften bekannt und Gegenstand weiterer Forschung. Religion ist also ein nicht zu vernachlässigender Einflussfaktor auf Wirtschaftsverhalten, und Arbeitsethik kann zu einem "Produktionsfaktor" für Unternehmen werden. Das gilt aber nicht nur für christliche, sondern auch für islamische Verhaltensorientierungen.

Vor diesem Hintergrund ist die hier vorliegende Arbeit zu sehen, welche die Grundlagen und Wirkungen der islamischen Arbeitsethik am Beispiel der meist türkischen Muslime in Deutschland theoretisch und in empirischen Fallstudien untersucht. Sie besteht im Wesentlichen aus zwei Teilen: einem theoretischen, der sich mit der islamischen Arbeitsethik der in Deutschland lebenden Muslime auseinandersetzt, und einem empirischen, der auf Befragungen von Muslimen zu ihrem Arbeitsethos beruht, also danach fragt, wie sich ihre religiös begründete Ethik auf ihr tatsächliches Verhalten auswirkt. Die Befunde deuten auf positive Wirkungen der islamischen Arbeitsethik auch in einem nicht-islamischen Land, wie Deutschland, hin.


the author
Dr. Özer Pinar
Özer Pinar geb. 1976, studierte Wirtschaftsingenieurwesen an der Universität Kaiserslautern. Anschließend arbeitete er für mehrere größere Unternehmen im Bereich der Effizienz und Methodik. Im Jahre 2006 entschied er sich für die Selbständigkeit und gründete die PINAR CONSULTING. Seitdem berät er Unternehmen in der Organisations- und Prozessgestaltung. Berufsbegleitend promovierte er am Lehrstuhl für Wirtschaftswissenschaften der Universität Kassel, die er im Jahre 2013 abschloss.
that may interest you, too