sprache deutsch
sprache english
» shopping cart
0 article(s) - 0.00 EUR


Sunday, October 22, 2017
 welcome page
Fleischgenuss und Landschaftsgestaltung
download size:
approx. 232 kb

Fleischgenuss und Landschaftsgestaltung

17 pages · 3.17 EUR
(August 2014)

 
I agree with the terms and conditions, especially point 10 (only private use, no transmission to third party) and accept that my order cannot be revoked.
 
 

Aus der Einleitung der Herausgeber:

Rainer Luick zeigt in seinem Beitrag, wie Landwirtschaft und Tierhaltung Einfluss nehmen auf das Aussehen und die Funktionalität kulturlandschaftlicher Ökosysteme. Sein Beitrag bietet einen Gang durch die Geschichte der Landschaft Mitteleuropas vom Neolithikum bis zur Gegenwart. Er demonstriert, dass ein Großteil der über Jahrhunderte gewachsenen (Agro)Biodiversität dieser Landschaften auf extensive Landnutzungen angewiesen ist. Dies erklärt, warum heutige intensive Produktionsformen die Erhaltung dieser Biodiversität nicht länger gewährleisten. Luick argumentiert, dass diese intensiven Produktionsformen im Wesentlichen ein Produkt der EU-Agrarpolitik sind, die tierfreundlichere, sozialverträgliche und umweltschonende Agrarsysteme nicht ausreichend unterstützt. Abschließend formuliert er konkrete Empfehlungen für Konsumentinnen. Diese umfassen nicht nur das individuelle Konsumverhalten. Darüber hinaus plädiert Luick dafür, dass sich Konsumentinnen auch politisch engagieren.


quotable essay from ...
Nachhaltige Lebensstile
Lieske Voget-Kleschin, Leonie Bossert, Konrad Ott (Hg.):
Nachhaltige Lebensstile
the author
Prof. Dr. Rainer Luick

Dipl.-Biol., Studium der Biologie und Ethnologie an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg und Studium Evolutionary Biology an der University of Michigan / Ann Arbor / USA (M.Sc.), 1977-1984, Promotion Universität Hohenheim (Dr. sc.agr.), 1994, langjährige Tätigkeit in der privaten Wasserwirtschaft und Landschaftsplanungspraxis, seit 1999 Professur für Naturschutz und Landschaftsmanagement an der Hochschule Rottenburg. Forschungsinteressen: Extensive Landnutzungssysteme, Prozesse im Ländlichen Raum, Agrar- Naturschutz- und Regionalpolitik, Technikfolgenabschätzungen zur Energiewende.