sprache deutsch
sprache english
» shopping cart
0 article(s) - 0.00 EUR


Sunday, November 19, 2017
 welcome page » environment  » sustainability & intergenerational justice 

Geschäftsmodelle für die Kreislaufwirtschaft

Hemmnisse und Handlungsempfehlungen am Beispiel von Elektro- und Elektronikgeräten

"Beiträge zur sozialwissenschaftlichen Nachhaltigkeitsforschung"  · volume 18

192 pages ·  29.80 EUR (incl. VAT and Free shipping)
ISBN 978-3-7316-1151-6 (August 2015 )

 
 

Auf EU-Ebene und auf Bundesebene wird die 'Kreislaufwirtschaft' rechtlich und politisch propagiert. Im Konsumgüterbereich für private Endverbraucherinnen und Endverbraucher finden kreislauforientierte Produktions- und Konsumkonzepte bislang jedoch kaum einen Niederschlag. Der vorliegende Band setzt an diesem Widerspruch an. Er geht der Frage nach, welche Faktoren Hersteller von Elektro- und Elektronikgeräten daran hindern, kreislauforientierte Geschäftsmodelle zu entwickeln und umzusetzen. Hierdurch bewegt er sich im Spannungsfeld zwischen Umwelt- und Abfallgesetzgebung, Herstellerverantwortung und Verbraucherverhalten, dem vorherrschenden linearen Wirtschaftsprinzip und dem umweltpolitischen Ziel der Ressourcenschonung.

Das Ergebnis der empirischen Studie ist ein System aus zehn Faktoren. Es liefert neue Antworten auf eine alte Frage, bestätigt aber auch bereits bekannte Hemmnisse und zeigt Widersprüchlichkeiten auf. Auf dieser Grundlage diskutiert die Verfasserin umweltpolitische Handlungsoptionen, die zu einer Stärkung von Produktkreislaufsystemen beitragen können.


the author
Lisa Rödig
Lisa Rödig Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Ökopol Institut für Ökologie und Politik GmbH. M.Sc. Sustainability Science (Leuphana Universität Lüneburg), B.Sc. Wirtschaftspsychologie und Nachhaltigkeitshumanwissenschaften (Leuphana Universität Lüneburg), B.Eng. Veranstaltungstechnik und -management (Technische Fachhochschule Berlin)
that may interest you, too