sprache deutsch
sprache english
» shopping cart
0 article(s) - 0.00 EUR


Monday, May 21, 2018
 welcome page » economy  » markets, institutions & consumption  » institutions, standards & law 

Institutionen, Regeln, Ordnungen

Neue Einsichten für die Institutionenökonomik

"Institutionelle und Evolutorische Ökonomik"  · volume 44

304 pages ·  34.80 EUR (incl. VAT and Free shipping)
ISBN 978-3-7316-1054-0 (December 2013 )

 
 

Institutionenökonomische Forschungen teilen sich in eher regeltheoretische Konzeptionen oder in kognitive governances (shared mental models (North)); Erwartungsgleichgewichte (Aoki, Greiff). Beide Stränge werden im vorliegenden Buch kritisch untersucht: die Erwartungsgleichgewichtsinstitutionen; die Relation Netzwerke/Institutionen; die komplexe Regelgeltung (vor allem in Organisationen); die Anwendung der Lotman'schen Theorie der 'Semiosphäre' auf die Institutionen; und Ordnungsphänomene: einmal als Ordnung heterogener Akteurspopulationen in Märkten, zum anderen als Skizze einer neuen Theorie sozialer Ordnungen. In diesem Buch wird die Institutionenökonomie zum einen theoretisch neu fundiert und zum anderen in Auseinandersetzung mit anderen Theorieansätzen (Systemtheorie, Kulturwissenschaft) gebracht.


Einleitung

Andreas Lingg
Institutionelle Sphären

Janeta Kapitanova
Regeln und Organisationen

Birger P. Priddat
Ökonomische Akteurstypen. Theorie der Verteilung von Wissen und Nichtwissen in Rationalitätspopulationen.

Alihan Kabalak
Geld, Macht und Einfluss als Parsonssche Medien und das Hobbessche Ordnungsproblem. Ein Essay

Johann Smalla
Regeln und Rekursion

Ümit O. Memeli
Explaining market dynamics: A framework for networks, institutions and cognitive frames

Albert D'Honette
Ideenskizze zur einer semiotischen Interpretation institutionellen Verhaltens

Steffen Höllinger
Institutionen & Netzwerke

the author
Prof. Dr. Birger Priddat
Birger Priddat Lehrstuhl für Politische Ökonomie, Universität Witten-Herdecke. [more titles]
that may interest you, too
essays as pdf downloads