sprache deutsch
sprache english
» shopping cart
0 article(s) - 0.00 EUR


Monday, October 23, 2017
 welcome page » environment  » environmental media  » climate 
Klimawandel und Intuition
download size:
approx. 92 kb

Klimawandel und Intuition

8 pages · 2.37 EUR
(September 2012)

 
I agree with the terms and conditions, especially point 10 (only private use, no transmission to third party) and accept that my order cannot be revoked.
 
 

Aus der Einleitung:

Warum ist der Weg vom Wissen um den Klimawandel zu effektivem Handeln so beschwerlich? Ein Grund könnte sein, dass neben umfangreichem Faktenwissen auch ein gewisses intuitives Problembewusstsein erforderlich ist, um sich wirklich zum Handeln gezwungen zu sehen bzw. kollektives, gesellschaftliches und politisches Handeln zu fordern und zu befördern; und dass ein intuitives Verständnis der mit dem Klimawandel verbundenen Problemstellungen ganz besonders schwierig ist. Der Klimawandel stellt in dieser Hinsicht die allermeisten Herausforderungen, mit denen menschliche Gesellschaften in der jüngeren Geschichte konfrontiert wurden, in den Schatten. Ganz abgesehen von der schieren Dimension der notwendigen Veränderungen in Wirtschaft, Infrastruktur und individueller Lebensweise gibt es bereits auf physikalischer Ebene einige grundlegende Sachverhalte, die mehr oder weniger stark unsere bisher erprobten Problemlösungsstrategien persönlicher wie politischer Art unterminieren. Das Wissen um diese Sachverhalte und darum, wie ungewohnt sie für uns sind, könnte uns aber zumindest bei der Kommunikation wissenschaftlicher Erkenntnisse und bei der Entwicklung neuer, nachhaltiger Lösungsansätze behilflich sein.


quotable essay from ...
Zugänge zur Klimadebatte in Politikwissenschaften, Soziologie und Psychologie
Tamina Christ, Angelika Gellrich, Tobias Ide (Hg.):
Zugänge zur Klimadebatte in Politikwissenschaften, Soziologie und Psychologie
the author
Jacob Schewe
Jacob Schewe

*1982, studierte Physik in Berlin und promovierte in Potsdam zur Stabilität von Monsunzirkulationen unter Klimabedingungen der Vergangenheit und der Zukunft. Derzeit ist er am Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK) tätig und untersucht die Auswirkungen des Klimawandels auf für die Menschheit besonders relevante Teile der Biosphäre.