sprache deutsch
sprache english
» shopping cart
0 article(s) - 0.00 EUR


Tuesday, January 16, 2018
 welcome page » methodology 
quick search

methodology


Krise der Wirtschaftswissenschaft - Raum für Alternativen?
download size:
approx. 94 kb

Krise der Wirtschaftswissenschaft - Raum für Alternativen?

Plädoyer für einen Pluralismus in der Ökonomik

18 pages · 3.46 EUR
(October 2010)

 
I agree with the terms and conditions, especially point 10 (only private use, no transmission to third party) and accept that my order cannot be revoked.
 
 

Aus dem Schlussteil:

Methoden- und Theoriepluralismus ist kein Selbstzweck. Nur in der Konkurrenz um die passgenauere Realitätsinterpretation entstehen wirkliche Erkenntnissprünge, wissenschaftliche Monokulturen können leicht durch Schädlinge befallen werden und dann gänzlich absterben. Die aufkeimende Kritik am neoklassischen Benchmark-Modell soll ebenso wenig als ?Schädling? verstanden werden, wie mit einem Absterben der Wirtschaftswissenschaft in Deutschland zu rechnen ist ? dennoch sollten die Gefahren für eine allzu einseitige Ausrichtung der akademischen Wirtschaftswissenschaft auf den (noch) dominanten US-Mainstream und die Handlungsnotwendigkeiten und -möglichkeiten deutlich geworden sein.


quotable essay from ...
the author
Prof. Dr. Arne Heise
Arne Heise

ist Universitätsprofessor für Finanzwissenschaft und Vizepräsident für Forschung und wissenschaftlicher Nachwuchs der Hamburger Universität für Wirtschaft und Politik. Mitglied der Expertenkommissionen "Internationalisierung der Finanzmärkte" der Friedrich-Ebert-Stiftung" und "Wettbewerbsfähigkeit" des deutsch-französischen Instituts. Seit 2003 Kuratoriumsmitglied e4globe - European Institut for Globalisation Research, Berlin.

[more titles]