sprache deutsch
sprache english
» shopping cart
0 article(s) - 0.00 EUR


Monday, March 27, 2017
 welcome page
Nachhaltige Ernährung – Möglichkeiten und Grenzen von Ernährungs- und Verbraucherinnenbildung
download size:
approx. 356 kb

Nachhaltige Ernährung – Möglichkeiten und Grenzen von Ernährungs- und Verbraucherinnenbildung

13 pages · 2.78 EUR
(August 2014)

 
I agree with the terms and conditions, especially point 10 (only private use, no transmission to third party) and accept that my order cannot be revoked.
 
 

Aus der Einleitung:

Ernährungs- und Verbraucherinnenbildung sind im deutschsprachigen Raum eher noch junge Begrifflichkeiten, die das bestehende Schulfach Hauswirtschaft (oder Haushaltslehre) abgelöst haben oder im Begriff sind abzulösen. Erst innerhalb der letzten beiden Jahrzehnten haben sich Bildungs-, Gesundheits- und Konsumforschung näher mit dem Alltagsbezug einer erweiterten Ernährungs- und Verbraucherinnenbildung auseinandergesetzt und umfangreiche Reformen sowie neue Konzepte ins Leben gerufen. Diese Konzepte lehnen sich an einer Kompetenzorientierung ihrer Zielgruppen an. Die maßgebliche Prägung lieferte das Forschungsprojekt „Reform der Ernährungs- und Verbraucherbildung in Schulen“ (REVIS). Es hatte zum Ziel, das Fach Hauswirtschaft an Schulen grundlegend zu reformieren und ein erweitertes Verständnis von Konsum und Lebensstil innerhalb des neuen Faches „Verbraucherinnenbildung“ einzuführen.


quotable essay from ...
Nachhaltige Lebensstile
Lieske Voget-Kleschin, Leonie Bossert, Konrad Ott (Hg.):
Nachhaltige Lebensstile
the author
Ulrike Johannsen
Studium der Oecotrophologie an der Universität Bonn; Sporttherapeutin. 1996-2001 Promotionsstipendium, Disseration zum Thema: Möglichkeiten und Grenzen von Gesundheitsförderung durch Organisations- und Schulentwicklung. 10jährige Referententätigkeit im Bereich der Gesundheitsförderung. Dozentin für die FH Hamburg im Studiengang Pflege und Gesundheit/Public Health. Seit 2003 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Ernährungs- und Verbraucherbildung der Universität Flensburg. Seit 2008 Adademische Rätin. Forschungsschwerpunkte: Kompetenzentwicklung innerhalb der Ernährung, neue Ansätze und Methoden der Ernährungs- und Verbraucherbildung. Aufbau eines grenzüberschreitenden Netzwerks zur Ernährung und Bewegung im Rahmen eines INTERREG IVa Projektes.