sprache deutsch
sprache english
» shopping cart
0 article(s) - 0.00 EUR


Monday, May 21, 2018
 welcome page » environment  » sustainability & intergenerational justice 
Nachhaltigkeitsmarketing - Sachstand und Perspektiven
download size:
approx. 223 kb

Nachhaltigkeitsmarketing - Sachstand und Perspektiven

23 pages · 3.46 EUR
(September 2008)

 
I agree with the terms and conditions, especially point 10 (only private use, no transmission to third party) and accept that my order cannot be revoked.
 
 

Aus der Einleitung:

Das Forschungsprojekt ?balance[f] ? Medialisierung der Nachhaltigkeit? will untersuchen, wie die Bekanntheit des Konzepts der Nachhaltigen Entwicklung durch eine Neupositionierung der Nachhaltigkeitsthematik in Massenmedien in breiten Bevölkerungsschichten erhöht werden kann, und wie Akzeptanzbarrieren beim durchschnittlichen Konsumenten gegenüber dem nachhaltigen Leben und Wirtschaften überwunden werden können. Dabei wird der Schwerpunkt auf die Entwicklung einer emotionalen, erlebnisorientierten Kommunikationsstrategie gelegt, die zur Förderung nachhaltiger Produktnutzungs- und Produktentwicklungsstrategien beiträgt und vor allem Rezipienten, die mit den herkömmlichen Kommunikationsstrategien kaum oder überhaupt nicht für das Thema ?Nachhaltige Entwicklung? zu erreichen sind, aktivieren soll. Initiiert wird die Kommunikationsstrategie durch die Mobilisierung und Aufdeckung von Marktpotenzialen von nachhaltigeren Produkt- und Dienstleistungspotenzialen der gewerblichen Marktakteure. Ziel der Marketingkonzeption ist die Erarbeitung von Marketingstrategien der nachhaltigkeitsinteressierten Unternehmen. Insbesondere die in Europa ab 2004 anwachsende LOHAS-Debatte (Kreeb, Motzer & Schulz in diesem Band) bringt das Thema Marketing und Nachhaltigkeit wieder verstärkt auf die unternehmenspolitische Tagesordnung.

Ziel ist es, durch balance[f] genau jene Akteure zum Gebrauch von nachhaltigen Produkten und zur Nachfrage nach Dienstleistungen zu bewegen, die mit herkömmlichen Kommunikationsstrategien kaum oder überhaupt nicht für das Thema ?Nachhaltiges Leben und Wirtschaften? zu erreichen sind. balance[f] will die Handlungsbedingungen der Nachhaltigkeitsakteure durch Information (Infotainment) sowie durch Bildung und Aufklärung (Edutainment) verbessern und die Akteure dazu motivieren, auch die bereits existierenden Nachhaltigkeitsangebote (Verbraucher- und Umweltberatung, Produkte, Dienstleistungen, Nutzungsstrategien, usw.) verstärkt zu nutzen.

Da sich die Thematik durch eine außerordentlich hohe Komplexität auszeichnet, basiert das BMBF-Forschungsprojekt balance[f] auf einem transdisziplinären Ansatz: Marketing-, Medien-, und Konsumforschung arbeiten unmittelbar zusammen, um die Projektmission über unterschiedliche Transfermodule bestmöglich zu erfüllen.


quotable essay from ...
Medialisierung der Nachhaltigkeit
Clemens Schwender, Werner F. Schulz, Martin Kreeb (Hg.):
Medialisierung der Nachhaltigkeit