sprache deutsch
sprache english
» shopping cart
0 article(s) - 0.00 EUR


Monday, December 18, 2017
 welcome page » history  » history of science  » classics 

Schriften zur Kultur- und Geschichtssoziologie (1906-1958)

Alfred Weber Gesamtausgabe Band 8

Herausgegeben von Richard Bräu

762 pages ·  29.80 EUR (incl. VAT and Free shipping)
ISBN 3-89518-108-0 (February 2000 )

Preis der Gesamtausgabe (10 Bände): 255 EUR

 
lieferbar in stock
 

Der Band umfasst insgesamt 65 Texte - darunter zwei Bücher - , die die Entstehung und das Wesen, das methodische Verständnis, die Hauptfragen und die bevorzugten Arbeitsfelder und -gegenstände der von Alfred Weber vertretenen Soziologie zum Mittelpunkt haben. Dazu kommen in einer erstaunlichen Themenvielfalt Publikationen mit einer praktischen Hinwendung zur gesellschaftlichen Wirklichkeit.

In seiner Ganzheit bietet der Band immer wieder neue Einblicke in die geistige Werkstatt des originellen Denkers, voller Anregungen und geistiger Impulse, oft von erstaunlicher Frische und großer Aktualität. Webers Antworten auf drängende Gegenwartsfragen, wie auf solche nach dem historischen und geistig-kulturellen Standort der Gegenwart im Strom der Geschichte sind, ob sie überzeugen, Zweifel wecken oder zu eigenen Fragen und Antworten herausfordern, stets von großer Wahrhaftigkeit und ungemein belebend. Eine Veröffentlichung, die auch ein zusätzliches Licht auf die »großen« Werke des Autors wirft.

Die Texte sind in einem Zeitraum von sechs Jahrzehnten geschrieben worden. Neben bereits veröffentlichten, z.T. aber nicht leicht zugänglichen Texten, werden hier eine Reihe von archivarischen Dokumenten erstmals publiziert, so die von Zeitzeugen oft gerühmte Vorlesungsreihe »Kulturprobleme im Zeitalter des Kapitalismus« (1911/12) oder »Aufriß einer Kultursoziologie« (1927/28).

A. IDEEN ZUR STAATS- UND KULTURSOZIOLOGIE (1927)

Vorwort
Einleitung [1927]

Erster Teil: Prinzipielles
I. Der soziologische Kulturbegriff [1912]
II. Kultursoziologie und Sinndeutung der Geschichte [1923]

Zweiter Teil: Ideensplitter
I. Konstitutionelle oder parlamentarische Regierung in Deutschland [AWG 7, A I, 2, S. 32-41]
II. Theodor Mommsen [1906]
III. Der Kulturtypus und seine Wandlung [1909/10]
IV. Der Beamte [1910]
V. Die Bedeutung der geistigen Führer in Deutschland [AWG 7, B II, 1, S. 347-367]
VI. Geist und Politik [AWG 7, B II, 5, S. 377-388]
VII. Der Deutsche im geistigen Europa [AWG 7, B VII, 4, S. 539-548]

B. PRINZIPIEN DER GESCHICHTS- UND KULTURSOZIOLOGIE (1951)

Vorbemerkung
Allgemeinpr inzipien
A. Einführung aus Bekanntem, zugleich Abgrenzung [1951]
B. Geschichts- und Kultursoziologie als innere Strukturlehre der Geschichte [1931]
I. Die kulturell orientierte, systematisch-strukturelle Gliederung der Geschichte
II. Nähere Interpretation
III. Das Wesen der hier vertretenen Kultursoziologie
IV. Abgrenzungen und Eingliederungen
V. Auseinandersetzung mit der materialistischen Geschichtsphilosophie
Spezielle Beleuchtung der Prinzipien
A. Gesellschaftsprozeß, Zivilisationsprozeß und Kulturbewegung [1921]
B. Diskussion anderer Standpunkte [1927]
C. Gestalt- und Wesensanalyse, nicht Sinndeutung der Geschichte [1923]
Das alte Ägypten und Babylonien. Ein Beispiel der Anwendung der Methode [1926]
Einleitung: Der Typus der kulturellen Konstanz. Die These
I. Geschichtsabriß; Gründe des zeitlichen Primats
II. Der Gesellschaftsprozeß
III. Die soziologische Anfangskonstellation und ihre Bedeutung
IV. Nähere Analyse
V. Konsequenzen für die intellektuelle Entwicklung und Gesellschaftsformung
VI. Konsequenzen für den Gesamttyp: Echnaton; Altwerden; Konstanz und Produktivität; Zugang zum Wesen

C. SCHRIFTEN - ARTIKEL - VORLESUNGEN - ÄUSSERUNGEN

Der produktive Geist (1911)
Die Orestie (1911) Rezension einer Inszenierung von Max Reinhardt
Kulturprobleme im Zeitalter des Kapitalismus (1911/1912)
Religion und Kultur (1912)
Judentaufen (1912)
Das Berufsschicksal der Industriearbeiter (1912)
Die Mannheimer Bewegung (1913)
Geleitwort [zu Hans Staudinger] (1913)
Programm einer Sammlung: Schriften zur Soziologie der Kultur (1913/14)
Individuum und Gemeinschaft (1913/14)
Entgegnung [auf Georg v. Lukács] (1915)
Begrüßungsansprache zum 4. Deutschen Soziologentag in Heidelberg und Diskussionsbeitrag zu Max Adler und Max Scheler: Wissenschaft und soziale Struktur (1924)
Amerika - Europa. Zu Arthur Feilers Amerika-Buch (1926)
Aufriß einer Kultursoziologie (1927/28)
Kulturausdruck und Technik (1928)
Die Konkurrenz. Diskussionsbeitrag auf dem 6. Deutschen Soziologentag in Zürich zu Karl Mannheim: Die Bedeutung der Konkurrenz im Gebiete des Geistigen (1928)
Kultursoziologie (1930)
Zur Krise des europäischen Menschen (1932)
Werner Sombart. Zum 70. Geburtstag (1933)
Eubank-Interview. Ansichten über maßgebliche deutsche Soziologen (1934)
Aufbau der Persönlichkeit. Die geologische Philosophie Keyserlings (1937)
Pessimismus? Bemerkungen zu Ernst Jünger (1937)
Die kritische Stunde des Griechentums (1937)
Was ist der Mensch - Ein Streifzug in ein ungewisses Gebiet (1938)
Über die Spontaneität des Geistes. Bruchstücke eines Briefwechsels (1938)
Werner Sombart [Nachruf] (1941)
Über Sinn und Grenzen der Soziologie (1944)
Die Heidelberger Kammerspiele. [Theaterkritik: Emilia Galotti] (1945)
Um das Problem der Macht (1946)
Über geistige Toleranz (1946)
Bürokratie und Freiheit (1946)
Der stärkste geistige Eindruck des Jahres 1947 (1947)
Beamtendämmerung? Zum Beamtengesetz der Doppelzone (1949)
Geschichte und Gegenwart (1949)
Fluch und Segen der Bürokratie. Wie stark ist Deutschland "überbürokratisiert"? (1949)
Dürre und Quellen (1949)
Kann Wissenschaft uns retten? (1949)
Beamtentum, geistiges Leben und öffentliche Meinung (1950)
Zur Halbjahrhundertwende (1950)
Staatsmetaphysik und Wirklichkeit (1950)
Für und wider die moderne Kunst. Das Darmstädter Gespräch (1950)
Entgegnung auf die Festreden zum achtzigsten Geburtstag (1950)
Durch das Gitterwerk der Technik. Soziologische Bemerkung zum Menschenbild in der modernen Kunst (1951)
Flucht in die Wildnis. Randbemerkungen zu Ernst Jüngers politischen Schriften (1951)
Ein unprofessorales Plato-Bild. Besprechung zu Ferdinand Lion: Plato von Hellas aus gesehen (1952)
Woher das Interesse der Kriegs- und Nachkriegsgeneration für eine universielle Bildung? (1952)
Soziologisches zur Gegenwartslage (1952)
Benedetto Croce [Nachruf] (1952)
Geschichtssoziologisches Seminar 1953/54 (1953)
[Über Werte, Wertungen und wissenschaftliches Arbeiten in der Soziologie.] Rede bei der Eröffnung des 12. Deutschen Soziologentages in der Stiftsmühle in Heidelberg (1954)
Mensch und Gesellschaft (1954)
Die Gefahr der Entstehung zweier Kulturen in Deutschland (1954)
Geschichts- und Kultursoziologie (1955)
Die Jugend und das deutsche Schicksal. Persönliche Rückblicke und Ausblicke (1955)
Max Weber und Josef Schumpeter mythologisiert (1955)
Über die moderne Kunst und ihr Publikum (1955)
[Zum Gegenstand der Soziologie]. Diskussionsbeitrag auf dem 13. Deutschen Soziologentag in Bad Meinberg (1956)
Literarische Wahlverwandschaften. Die zehn größten Romane der deutschen Literatur - eine Umfrage (1956)
Die Bewältigung der Freizeit (1956)
Der Beitrag der Juden zur Menschheitsgeschichte (1957)
Der Mensch im Zeitalter der Weltraumfahrten [Antwort auf eine Umfrage] (1957)
[Über Soziologie]. Brief an Alexander von Schelting (1957)
Soziologie (1960)

the authors
Prof. Dr. Richard Bräu
Richard Bräu 1976-1992 Professur an der Universität Greifswald. Arbeitsgebiete: Bildungs- und Wissenschaftssoziologie, Geschichte der historischen Soziologie. Mitherausgeber der Alfred Weber Gesamtausgabe und einer vierbändigen Lujo Brentano Werkauswahl. [more titles]
Prof. Dr. Alfred Weber
Alfred Weber (1868-1958), jüngerer Bruder von Max Weber, 1904-1907 Professor in Prag, dann Heidelberg, gilt als einer der Begründer der Standorttheorie, wirkt aber später vor allem als Kultursoziologe und Geschichtsphilosoph. 1918 Mitbegründer der liberalen Deutschen Demokratischen Partei und Unterstützung der Weimarar Republik gegen antidemokratische Kräfte. Nach 1945 jahrelanger Einsatz für die Wiedervereinigung und Neutralisierung Deutschlands und einer der führenden Köpfe gegen die Adenauersche Wiederbewaffung. [more titles]
known reviews by the publisher
  • Journal of the History of the Behavioral Sciences, 37, Frühjahr 2001, S. 203-207
  • Novedades Bibliográficas of Anuario Filosofico, 2/2001
  • Zeitschrift für Politikwissenschaft-Bibliographie 1/2002, S. 517-518
that may interest you, too