sprache deutsch
sprache english
» shopping cart
0 article(s) - 0.00 EUR


Tuesday, November 21, 2017
 welcome page » economy 
Sozioökonomie – Wirtschaft und Gesellschaft zusammen denken?
download size:
approx. 127 kb

Sozioökonomie – Wirtschaft und Gesellschaft zusammen denken?

Grundlagen und Perspektiven eines integrativen Zugangs zur Wirtschaft

25 pages · 4.50 EUR
(September 2015)

 
I agree with the terms and conditions, especially point 10 (only private use, no transmission to third party) and accept that my order cannot be revoked.
 
 

Aus der Einleitung:

Spätestens seit den Finanzmarkt- und Wirtschaftskrisen zu Beginn des 21. Jahrhunderts mehren sich wieder kritische Stimmen gegen den „Modellplatonismus“ der Ökonomik und werden sowohl aus den anderen sozialwissenschaftlichen Teildisziplinen als auch aus der ökonomischen Theorie selbst heraus alternative Erklärungs- und Theorieansätze vorgestellt. Dabei wird heute von „Sozioökonomie“ gesprochen, wenn einerseits der Anspruch erhoben wird, ökonomische Erklärungen „realistischer“ anzulegen, in dem die „sozialen“ Leerstellen vor allem der neoklassischen Ökonomik gefüllt und „soziale“ und „ökonomische“ Faktoren in Erklärungen und Analysen von wirtschaftlichem Handeln einbezogen werden. Von Sozioökonomie wird andererseits auch gesprochen, wenn die Marktkoordination kritisiert und alternative Koordinationsformen wirtschaftlichen Handelns wie Staat, Netzwerke oder Kultur in den Vordergrund gerückt werden (North 1977; Simon 1996). Und nicht zuletzt werden unter dem Etikett „Sozioökonomie“ heterodoxe ökonomische Ansätze vorgelegt, die sich der kritischen Theorietradition zurechnen und vor allem praktische Gestaltungsvorschläge vorlegen wollen, welche bestehende Problemlagen, wie etwa Krisen, Umweltzerstörung, Ungleichheiten usw. aufzuzeigen und zu verbessern beanspruchen.


quotable essay from ...
Sozialökonomie – ein Zukunftsprojekt
Arne Heise, Kathrin Deumelandt (Hg.):
Sozialökonomie – ein Zukunftsprojekt
the author
Prof. Dr. Andrea Maurer
Andrea Maurer

Professur für Arbeits-, Organisations- und Unternehmenssoziologie, Universität Trier

[more titles]