sprache deutsch
sprache english
» shopping cart
0 article(s) - 0.00 EUR


Friday, August 18, 2017
 welcome page » environment  » sustainability & intergenerational justice 

Theorie und Praxis starker Nachhaltigkeit

"Beiträge zur Theorie und Praxis starker Nachhaltigkeit"  · volume 1

3. Auflage 2011 · 404 pages ·  29.80 EUR (incl. VAT and Free shipping)
ISBN 978-3-89518-695-0 (September 2004 )

 
 

Der Begriff der Nachhaltigkeit ist zum Leitbegriff der internationalen Umweltpolitik geworden. Seine Kernbedeutung liegt aus Sicht der hier vorgelegten Theorie in der langfristigen, ökologisch verträglichen Nutzung kritischer Bestände von Naturkapital. Die Autoren gehen davon aus, dass es möglich ist, eine Nachhaltigkeitstheorie zu entwickeln. Zur Begründung dieser These wird ein Ebenenmodell vorgestellt, das als Grundlage der Theorie angesehen werden kann. Danach werden im Lichte vorliegender Gerechtigkeitstheorien Verpflichtungen gegenüber zukünftigen Generationen begründet, die sich an einem egalitär-komparativen Standard orientieren. In einem zweiten Schritt geht es um eine diskursrationale Wahl zwischen konkurrierenden Konzepten von Nachhaltigkeit. Im Anschluss an eine umfassende Sichtung der einschlägigen Argumente erfolgt ein Gesamturteil zugunsten „starker Nachhaltigkeit“. Da in der neoklassischen Umweltökonomik und auch in der Ökologischen Ökonomie eine Analyse der Probleme fehlt, die eine Übertragung des Kapitalbegriffs auf die belebte Natur macht, wird ein Vorschlag zum Verständnis von Naturkapital entwickelt. In den politisch-praktischen Kapiteln kann gezeigt werden, dass es eine Reihe von in sich schlüssigen Programmen gibt, wie die Erhaltung von Naturkapital mit Schutz und Nutzung natürlicher Ressourcen in Einklang zu bringen ist. Anhand der Praxisfelder des Naturschutzes, der Landwirtschaft, der Fischerei und der Klimapolitik wird mit Blick auf politische Prozesse dargelegt, wie eine Umsetzung des gewählten Konzeptes erfolgreich und effizient durchgeführt werden könnte.


the authors
Prof. Dr. Konrad Ott
Konrad Ott is Professor for Environmental Ethics at the University of Greifswald in Germany. He has studied philosophy and holds a PhD from the University of Frankfurt. Since 1997 he has been teaching in the interdisciplinary study course Landscape Ecology and Nature Conservation. He has been and is a member of several councils and committees dealing with environmental policy in Germany including the German Advisory Council on the Environment (until 2008). His main interests are on environmental ethics, discourse ethics, ethical aspects of nature conservation, climate change ethics and sustainability theory. [more titles]
Dr. Ralf Döring
Ralf Döring Studied Environmental and Resource Economics at the University of Kassel and has a PhD in economics from the University of Greifswald. He worked there as assistant lecturer at the Department of Landscape Economics till April 2009 and now leads the fisheries economics unit at the Institute for Sea Fisheries in Hamburg. His main interests are fisheries economics, sustainability theory and concepts of natural capital. [more titles]
that may interest you, too