sprache deutsch
sprache english
» shopping cart
0 article(s) - 0.00 EUR


Thursday, June 22, 2017
 welcome page » history  » history of science  » classics 

Über die Grundsätze der Politischen Ökonomie und der Besteuerung

Herausgegeben von Heinz D. Kurz. und Christian Gehrke

Vollständige deutsche Fassung der englischen Standardausgabe einschließlich der Einführung und editorischen Anmerkungen Piero Sraffas. Von Ottmar Kotheimer überarbeitete Übersetzung Gerhard Bondis

2. überarbeitete Auflage März 2006 · 564 pages ·  24.80 EUR (incl. VAT and Free shipping)
ISBN 3-89518-540-X (June 1994 )

Hardcover, Fadenheftung.

 
lieferbar in stock
 

Es gibt vielleicht kein anderes wirtschaftswissenschaftliches Werk, das sich über einen derartigen Zeitraum eine so beherrschende Position zu erhalten vermochte, wie Ricardos Principles. Im 19. Jahrhundert "eroberten Ricardos Lehren England so vollständig wie die heilige Inquisition Spanien" (Keynes). Marx gründete seine Kapitalismusanalyse hauptsächlich auf Ricardo. Und seit Sraffas Warenproduktion mittels Waren entwickeln Neoricardianer seine Wert- und Verteilungstheorie zu einem alternativen allgemeinen Gleichgewichtsansatz weiter.

Frankfurter Allgemeine Zeitung, 15.05.1995 ()

"Ricardos Wirtschaftstheorie ist immer umstritten gewesen. Auf ihn haben sich Liberale ebenso berufen wie Sozialisten. Wenn Keynes gut hundert Jahre nach Ricardos Tod bedauernd bemerkt, dieser habe England ebenso vollständig erobert wie die heilige Inquisition Spanien, so ist dies nicht ganz übertrieben. ...

Deutsche Verlage haben bei der Übersetzung ökonomischer Klassiker nicht immer eine glückliche Hand gehabt. Um so erfreulicher ist die von Kurz ... besorgte Ausgabe. Sie setzt Maßstäbe. Der Herausgeber, ein hervorragender Kenner der englischen Klassik, informiert in seiner Einleitung konzise über Ricardos Leben und Wirken. ... Außerdem sind aus der englischen Standardausgabe die erläuternden Anmerkungen und die berühmte Einführung von Piero Sraffa (1898 bis 1983), dem wohl besten aller Ricardo-Kenner, beigegeben. ...

Heinz Kurz Interesse an Ricardo ist keineswegs ein bloß antiquarisches. Er glaubt vielmehr, daß der ricardianischen Theorie, vor allem in ihrer Reformulierung durch Sraffas 'Warenproduktion mittels Waren' (1960), noch heute eine große Bedeutung zukommt. Dieser neoricardianischen Ansatz, der in den letzten Jahrzehnten an Einfluß gewonnen hat, wendet sich entschieden dagegen, Ricardo als Ahnherr der neoklassischen Lehre zu vereinnahmen. Wiederum ist und bleibt Ricardo umstritten.

Die Marburger Ricardo-Ausgabe ist ein gelungenes und daher empfehlenswertes Buch. Sie macht in deutscher Sprache einen englischen Klassiker wieder zugänglich. Sie ist sorgfältig ediert und - besonders hervorzuheben - preiswert. Sie mutet zwar dem Leser einen schwierigen Text zu, doch Ricardo zu lesen ist nicht nur für den Dogmenhistoriker, sondern für jeden Ökonomen ein Gewinn."



Das Historisch-Politische Buch, 42/1994, Heft 9/10, S. 384-385 ()

Im April 1817 erschien ... sein Hauptwerk, das ... zu einem Schlüsseltext der Nationalökonomie wurde. Die "Principles" sind keine systematische Abhandlung, sondern die Anwendung von "Grundsätzen" - wie die grundlegenden und abgrenzenden Prinzipien des Tauschwerts, der Wert und die Verteilung des Wohlstand - auf wirtschaftspolitische und ökonomische Fragen. Dabei analysiert Ricardo die Wirkungsweise dieser allgemeinen Prinzipien, von denen die meisten bis dahin nicht bekannt waren, mit bestechender Brillanz, wobei er stets auch die weiterreichenden Folgen im Auge hat. Dieses Werk liegt nun in einer von Gerhard Bondi neubearbeiteten Übersetzung vor. Die editorische Form orientiert sich an der von Piero Sraffa herausgegeben englischen Standardausgabe, daher ist dem Text auch die von Sraffa in der Gesamtausgabe vorangestellte Einführung in deutscher Übersetzung beigegeben. ... Die sorgfältige Gestaltung des Bandes, die vorzügliche Einleitung - vor allem aber die Meisterschaft Ricardos - machen das Buch zu einer anregenden Lektüre, für an Fragen der politischen Ökonomie Interessierte zur Pflichtlektüre."


the authors
Prof. Dr. Heinz D. Kurz
Heinz D. Kurz ist seit 1988 Inhaber des Lehrstuhls für Volkswirtschaftslehre am Department of Economics der Universität Graz. [more titles]
David Ricardo
David Ricardo (1772-1823), begründet neben Adam Smith die moderne Nationalökonomie.
Prof. Dr. Christian Gehrke
Christian Gehrke seit 2001 Universitätsdozent am Institut für Volkswirtschaftslehre der Karl-Franzens-Universität Graz. [more titles]
known reviews by the publisher
  • Bloomberg TV, Seitenweise Wirtschaft, Sendung "Klassiker der Ökonomie", ausgestrahlt am 3.12.2005
  • Ökonomie. Die Klassiker kompakt. Ausgabe 3. (Beilage der FinancialTimes Deutschland, Dezember 2004), 24 Seiten
  • Die Zeit, 1999
  • Die Zeit: (www.zeit.de)
  • "Die Marburger Ricardo-Ausgabe ist ein gelungenes und daher empfehlenswertes Buch. Sie setzt Maßstäbe."
    Frankfurter Allgemeine Zeitung, 15.05.1995 more...
  • ekz-Informationsdienst 9/1995 (Einkaufszentrale der Bibliotheken)
  • Die sorgfältige Gestaltung des Bandes, die vorzügliche Einleitung - vor allem aber die Meisterschaft Ricardos - machen das Buch zu einer anregenden Lektüre, für an Fragen der politischen Ökonomie Interessierte zur Pflichtlektüre."
    Das Historisch-Politische Buch, 42/1994, Heft 9/10, S. 384-385 more...
that may interest you, too