sprache deutsch
sprache english
» shopping cart
0 article(s) - 0.00 EUR


Monday, February 19, 2018
 welcome page » economy  » development, growth & knowledge  » growth, development & structural change 
Unternehmerische Nachhaltigkeit aus Sicht der Postwachstumsökonomik
download size:
approx. 234 kb

Unternehmerische Nachhaltigkeit aus Sicht der Postwachstumsökonomik

21 pages · 3.99 EUR
(December 2016)

 
I agree with the terms and conditions, especially point 10 (only private use, no transmission to third party) and accept that my order cannot be revoked.
 
 

Aus der Einleitung:

Innerhalb des Nachhaltigkeitsdiskurses wird zusehends in Frage gestellt, dass die Wachstumsorientierung moderner Ökonomien fortgesetzt werden kann und sollte. Weitere Zunahmen des Bruttoinlandsproduktes (BIP), so wird argumentiert, würden erstens an absehbaren Ressourcenengpässen scheitern, seien zweitens nie gänzlich ohne ökologische Schäden zu haben, verringerten drittens nicht per se Verteilungsdisparitäten und bewirkten viertens nach Erreichen eines bestimmten Wohlstandsniveaus keine Steigerung dessen, was mit Glück, Zufriedenheit oder sonstigen Umschreibungen für subjektives Wohlbefinden assoziiert werden könnte. Neben dieser nunmehr schon "klassischen" Wachstumskritik zeichnen sich weitere Entwicklungen ab, welche die Störanfälligkeit einer auf Wachstum beruhenden Ökonomie steigern dürften. Dazu zählt unter anderem ein als "Industrie 4.0" bezeichneter Strukturbruch.

Der vorliegende Beitrag widmet sich der Rolle des Unternehmertums angesichts zunehmend relevanter Wachstumsgrenzen. Den konzeptionellen Hintergrund bildet die "Postwachstumsökonomik".


quotable essay from ...
Unternehmen der Gesellschaft
Forschungsgruppe Unternehmen und gesellschaftliche Organisation (FUGO) (Hg.):
Unternehmen der Gesellschaft
the author
apl. Prof. Dr. Niko Paech
Niko Paech

Institut für Betriebswirtschaftslehre und Wirtschaftspädagogik, Lehrstuhl Produktion und Umwelt, an der Universität Oldenburg.

[more titles]