sprache deutsch
sprache english
» shopping cart
0 article(s) - 0.00 EUR


Thursday, March 30, 2017
 welcome page » environment  » environmental computer science 

Vernetzte Umweltinformation

" Praxis der Umweltinformatik "  · volume 7

176 pages ·  24.80 EUR (incl. VAT and Free shipping)
ISBN 3-89518-179-X (March 1998 )

 
lieferbar in stock
 

Aus dem Vorwort

Die Umwelt wird meist nicht in ihrer Gesamtheit gesehen und untersucht, sondern gemäß den Gegebenheiten, der naturwissenschaftlichen Tradition in speziellen thematischen Fachgebieten bearbeitet, und das von einzelnen Institutionen, die sich häufig auf bestimmte Regionen oder Gebiete konzentrieren. Dies führt zu einem Bild der Umwelt als einem Puzzle von vielfältiger Dimensionalität. Es wieder zusammenfügbar zu machen, ist ein Ziel der hier dargestellten Anstrengungen des Workshops "Vernetzte Umweltinformation". Der vorliegende Band gibt einen Überblick über die vielfältigen Ansätze, Heterogenität unserer Umwelt mit ihren gleichzeitigen Zusammenhängen angemessen darzustellen.
So wird die Komplexität des Themas und die Relevanz für die zukünftige Entwicklung unserer Gesellschaft in zwei Beiträgen von Kremers behandelt. Mehrere Beiträge berichten über die Einbindung klassischer relationaler Datenbanksysteme in das WorldWideWeb. Damit werden die Inhalte dieser Datenbanken für viele Orte und für viele Plattformen lesbar.
Die Vernetzung über Fachgebietsgrenzen hinweg scheint zunächst ein fachlich-inhaltliches Problem. Die zusammenfassende Betrachtung von Umweltobjekten aus der Sicht von mehreren Fachdisziplinen ist komplex und verlangt aufwendige Strukturen. Dem gegenüber stehen die Bedürfnisse der Nutzer nach einfachen Sichten, sowohl zur Datenpräsentation (Views) als auch besonders zur Dateneingabe, die ihrer Problemstellung angepaßt sind. In den Beiträgen wird deutlich, daß Informatik und Softwareindustrie in dieser Richtung noch ungenügende Werkzeuge liefern, als daß sie von der Mehrheit der Nutzer verstanden und angenommen werden können.
Im Rahmen der biologischen Datenstrukturforschung wurden deutliche Fortschritte erzielt, über Fachgrenzen hinweg einheitliche, aber komplexe Strukturen zu finden. Im Bereich der Abbildung zur Datenpräsentation und Dateneingabe wird der vielversprechende Ansatz der sogenannten "Virtuellen Tabellen" vorgestellt.

Hansjörg L. Krasemann
Einführung
Horst Kremers
Umweltinformation in der Informationsgesellschaft 2000
Horst Kremers
Pragmatik und situative (Re-)Aktionsmuster von Agenten
Walter G. Berendsohn
Datenstrukturforschung und international vernetzte Umweltinformation auf der Ebene der Organismen
Friedhelm Hosenfeld
Internetzugang zur Datenbank des Ökologischen Informationssystems KERIS
Christina Wenderoth, Dörte Zamperoni, Gabriele Behling
Organisation, Zugriff und Präsentation agrarökologischer Daten und Metadaten im World Wide Web
Sigrid Helle
UTOXIS - Umwelttoxikologisches Informationssystem
Jürgen Moßgraber, Holger Schmid
ELISE - Ein Konzept zum Aufbau eines WWW-basierten Informationssystems für die Elbe-Ökologie und Integrationsvorschläge für vorhandene Umweltinformationssysteme
Hansjörg L. Krasemann
Projektorientiertes föderatives Datenmanagement. Das WATiS-Konzept. Realisierung und Entwicklung
Björn Gehlsen, Hansjörg L. Krasemann, Ralf Kriebisch, Winfried Lamersdorf, Bernd Page, Norman Wolff
Das Projekt TIDE - Werkzeuge für eine einheitliche Sicht auf heterogene, verteilte Umweltdaten
Jörg Hoppe, Andreas Schulze
Virtuelle Tabellen als Werkzeug zur spezifischen Abbildung inhomogener Datenbestände in einem homogenen Datenmodell
Ralf Nikolai, Arne Koschel, Ralf Kramer, Thomas Sattler
Automatisierung der Metadatenaktualisierung am Beispiel des Umweltdatenkatalogs UDK
Ekkehard Ernst, Walter Sinowski
In- und Output von UFIS im WWW