sprache deutsch
sprache english
» shopping cart
0 article(s) - 0.00 EUR


Thursday, December 8, 2016
 welcome page » economy  » markets, institutions & consumption  » economical system & culture 

Was ist eigentlich eine Marktwirtschaft?

Eine sozialontologisch fundierte Rekonstruktion des Forschungsprogramm der österreichischen Schule für Zwecke einer ethisch fokussierten Theorie der Marktwirtschaft

478 pages ·  44.80 EUR (incl. VAT and Free shipping)
ISBN 978-3-7316-1123-3 (May 2015 )

 
 

"Eine Diskussion der ethischen Aspekte der Marktwirtschaft, so der Autor im Rückgriff auf Max Weber, sei von herausragender politischer Bedeutung; um so schwerer wiege der Sachverhalt, dass es bisher keine Theorie der Marktwirtschaft gebe, die eine rigorose Auseinandersetzung mit ihren Vor- und Nachteilen unter ethischen Gesichtspunkten erlaube.

Kernanliegen der Arbeit ist es, die diagnostizierte Lücke durch die Rekonstruktion des Forschungsprogramms der Österreichischen Schule zu schließen. Ziel der Arbeit ist es, einen empirisch gehaltvollen Begriff der Marktwirtschaft zu entwickeln, der die Möglichkeit ihrer ethischen Beurteilung schafft - nicht weniger, aber auch nicht mehr: Die Arbeit will keinen Beitrag zur ethischen Qualität der Marktwirtschaft liefern, sondern einen Vorschlag unterbreiten, über was man sinnvoller Weise reden sollte, wenn man über die ethischen Aspekte der Marktwirtschaft diskutiert.

Professor Dr. Lothar Brock, Goethe-Universität, Frankfurt am Main

Es handelt sich hier um eine herausragende, besonders sorgfältige und rigorose Arbeit. Hervorzuheben ist insbesondere der außergewöhnlich hohe Originalitätsgehalt in Zielsetzung und Ausführung. Mir ist keine vergleichbare Arbeit bekannt, die in ähnlicher Weise versucht, die methodischen Grundlagen der modernen Volkswirtschaftslehre aus der Sicht der sprachanalytischen Philosophie zu erörtern und zu konstruieren. Diese Intention allein schon macht die vorliegende Arbeit interessant. Die Tatsache, dass das Unterfangen geglückt ist, macht diese Arbeit bemerkenswert.

Professor Dr. Ulrich Hege, HEC Paris


the author
Dr. Paul Steinhardt
Paul Steinhardt studierte Politikwissenschaften, Volkswirtschaftslehre und Philosophie in Frankfurt/Main und anschließend als Stipendiat der "Studienstiftung des Deutschen Volkes" in London. Von der London School of Economics wurde ihm 1988 der Titel eines "Master of Science" in "Logic and Scientific Methods" verliehen. Für ca. zwanzig Jahre arbeitete er überwiegend in Frankfurt/Main bei deutschen Banken und deren Tochtergesellschaften in Führungspositionen im Bereich der "Strukturierten Finanzierungen". Zwischen 2005 und 2010 lebte und arbeitete er in den USA. 2014 schloss er ein Promotionsverfahren an der Goethe-Universität in Frankfurt/Main ab. Sein wissenschaftliches Interesse gilt insbesondere der Geldtheorie und der Finanzmark- und Bankenregulierung. Er hat zu diesen Themen zahlreiche Beiträge verfasst und publiziert regelmäßig auf flassbeck-economics.
that may interest you, too