sprache deutsch
sprache english
» shopping cart
0 article(s) - 0.00 EUR


Sunday, May 20, 2018
 welcome page » economy  » development, growth & knowledge  » knowledge & technical progress 

Wissensökonomie und Innovation

Beiträge zur Ökonomie der Wissensgesellschaft

Publikation des Arbeitskreises Politische Ökonomie

646 pages ·  44.80 EUR (incl. VAT and Free shipping)
ISBN 3-89518-532-9 (March 2010 )

 
 

Was wird nicht alles für notwendig erklärt "in Zeiten der Wissensökonomie"? Das meist nur beiläufig in Einschüben oder Nebensätzen als gegeben Unterstellte, macht dieser Band zum Gegenstand. Gibt es die Wissensökonomie überhaupt? Ist sie ein Diskursphänomen, steckt sie in den Kinderschuhen, ist sie ein legitimes Kind der "upcoming knowledge-society", oder existiert sie längst? Und wenn ja, was sind ihre Mechanismen und Spielregeln?

Aus volkswirtschaftlicher, betriebswirtschaftlicher und soziologischer Perspektive setzen sich die Beiträge dieses Bandes kritisch mit dem Diskurs zur Wissensökonomie auseinander. Sie behandeln hierzu Theorien des Humankapitals, des Wachstums, der Creative Class, der Unternehmung und der Unternehmenskompetenz, befassen sich mit Ansätzen der Bilanzierung von Intellectual Capital, mit Wissensmanagement und den Dilemmata des Schutzes von geistigem Eigentums, und analysieren in diesem Kontext die Veränderung von Arbeit, Innovation und Macht in Unternehmen.

Manfred Moldaschl, Nico Stehr
Eine kurze Geschichte der Wissensökonomie

Wissensökonomie - Erklärungsansätze und Indikatoren

Beter Boettke and Frederic Sautet
The Use of Knowledge in Economics

Kurt Hübner
Nach der New Economy. Auf der Suche nach einem Wachstumsregime

Endre Kamaras
Humankapital in der Wachstumstheorie

Norbert Reuter
Die Grenzen der "Neuen Wachstumstheorie" Ein nachfrage- und bedürfnistheoretischer Ansatz

Fred Gault
Indicators for the Knowledge-Based Economy and Knowledge Activities

Manfred Moldaschl
Betriebliche Wissensökonomie - Verfahren, Funktionen, Verrirungen

Innovation in der Wissensökonomie

Frank Beckenbach, Maria Daskalakis
Invention und Innovation als kreative Problemlösungsprozesse: ein Beitrag zur Mikroökonomik des Wissens

Gerd Schienstock
Organizational Capabilities and Innovations. Some conceptual considerations

Hans-Jürgen Weißbach
Die Patentierung von Wissensgütern. Effektiver Wissensschutz oder Trivialisierung der Wissensproduktion?

Andreas Brand, Ursula Holtgrewe
KDE im Kontext: Open Source Software Entwicklung und öffentliche Güter

Siegfried F. Franke
Die Wirtschaftswissenschaften als Rationalinstanz der Wissensgesellschaft?

Wissensarbeit und Wissensmanagement

Laurence Prusak, Don Cohen
The Generations of Knowledge Management

Birger Priddat
Wissen/Nichtwissen. Neue Episteme der Arbeitswelt

Peter Brödner
Wissensteilung und Wissenstransformation

Uwe Wilkesmann
Die Organisation von Wissensarbeit. Die Dysfunktionalität von Kontrolle und Anreize bei Wissensarbeit

Torsten Strulik
Die Verwertung von Nichtwissen. Konzeptionelle Überlegungen und empirische Befunde zum Phänomen Wissensarbeit

Kathrin Leuze
Zwischen Mythos und Mikropolitik: Soziale Kompetenz in der Wissensarbeit

Sibylle Peters, Sandra Dengler
Wissenspromotion als Element von Wissensarbeit

Stefanie Springer
Wissensmanagement, wissensintensive Arbeit und Macht

Sabine Pfeiffer
Wissen, Information und lebendige Arbeit in der Wissensökonomie. Reanimation der Dialektik von Gebrauchs- und Tauschwert und Implikationen für die Arbeits- und Industriesoziologie

Ökologisches Wirtschaften 1/2011, S. 53 ()

"Insgesamt bietet das Buch ein wirklich sehr breites Themenspektrum mit doch deutlich unterschiedlich lesenswerten Beiträgen, an einigen Stellen hätte man sich schon eine stärkere Einordnung der vielen Einzelaspekte gewünscht. Einen roten Faden bietet jedoch die von allen geteilte Einschätzung, dass die Wissensgesellschaft bereits Realität ist, jedoch weder zu einer dematerialisierten Gesellschaft führen noch die Arbeit als solche ablösen wird."


the authors
Prof. Dr. Manfred Moldaschl
Manfred Moldaschl ist Professor für Betriebswirtschaftslehre an der TU-Chemnitz. Forschungsschwerpunkte: Innovation, Beratung, Sozialkapital. [more titles]
Prof. Dr. Nico Stehr
Nico Stehr Inhaber des Karl-Mannheim-Lehrstuhls für Kulturwissenschaft an der Privaten Zeppelin Universität in Friedrichshafen. [more titles]
known reviews by the publisher
  • Ökologisches Wirtschaften 1/2011, S. 53 more...
that may interest you, too
essays as pdf downloads