sprache deutsch
sprache english
» Zum Merkzettel
0 Artikel
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


 Startseite » Ökonomie 
(Re)Produktives Wirtschaften im Dialog mit der Praxis
Downloadgröße:
ca. 173 kb

(Re)Produktives Wirtschaften im Dialog mit der Praxis

42 Seiten · 5,60 EUR
(20. März 2013)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Aus der Einleitung:

Im vorangegangenen Beitrag wurde das Konzept (Re)Produktivität als eine Produktivitäts- und Prozesstheorie im Konzept des Vorsorgenden Wirtschaftens ausführlich vorgestellt und sein theoretisches Erkenntnispotenzial ausgebreitet. Doch was leistet das theoretische Konzept für die praktische Gestaltung von (Re)Produktionsprozessen hier und heute? Wie und unter welchen Bedingungen kann die Nutzung von Natur und Landschaft ökologisch, sozial und wirtschaftlich (re)produktiv gestaltet werden? Das Konzept (Re)-Produktivität wird empirisch auf den Prüfstand gestellt und damit ein Impuls gegeben, es konzeptionell und methodisch weiterzuentwickeln.

In umgekehrter Perspektive wird auch ein Beispiel für den Aufbau nachhaltiger regionaler Wertschöpfungsketten kritisch beleuchtet – durch die Brille des Konzepts (Re)Produktivität. Gelingt es, Stoff- und Energieströme in die regionalen Wirtschaftsbeziehungen so einzubetten, dass die stofflichenergetische und wirtschaftlich-soziale (Re)Produktionsfähigkeit der Region erhalten und gefördert wird? Der Text ist bewusst prozessual und dialogisch angelegt. Er dokumentiert den Dialog zwischen Praktikerinnen und Theoretikerinnen nicht vom Ergebnis her, sondern als Prozess. Das erklärt auch seine außergewöhnliche Länge. So hoffen wir, sowohl die praxisgeleiteten theoretischen Fortschritte als auch die theoriegeleiteten Verbesserungen praktischer Gestaltung aufzuzeigen.

Deutlich wird aber auch: Ein solcher Dialog ist für alle Beteiligten mühsam und fordert von allen eine hohe Lernbereitschaft. Es hilft aber nichts, anders sind transdisziplinäre Forschung und wissenschaftlich gestützte nachhaltige Entwicklung nicht zu machen.


zitierfähiger Aufsatz aus ...
Wege Vorsorgenden Wirtschaftens
Netzwerk Vorsorgendes Wirtschaften:
Wege Vorsorgenden Wirtschaftens
the authors
Susanne Schön
Susanne Schön

*1962, Geschäftsführerin der inter 3 Institut für Ressourcenmanagement GmbH, Arbeitsschwerpunkte: Innovationsforschung und Innovationsmanagement im Infrastrukturbereich, Sektor übergreifende Infrastrukturkonzepte, neue Finanzierungsmodelle, Akzeptanz-Radar und Nutzungskontextanalysen

[weitere Titel]
Prof. Dr. em. Adelheid Biesecker
Adelheid Biesecker

bis 2004 Professorin für Ökonomische Theorie unter besonderer Berücksichtigung ihrer gesellschaftlichen Entstehungsbedingungen an der Universität Bremen. Seitdem zahlreiche Vorträge und Veröffentlichungen. Arbeitsschwerpunkte: Geschichte ökonomischer Theorie, Mikroökonomik aus sozial-ökologischer Perspektive, Ökologische Ökonomik, Feministische Ökonomik und Zukunft der Arbeit.

[weitere Titel]
Prof. Dr. Sabine Hofmeister
Sabine Hofmeister

Dr. Ing. Landschaftsplanerin und Leiterin des Fachs Umweltplanung an der Universität Lüneburg

[weitere Titel]
Babette Scurrell
Babette Scurrell

*1959, Soziologiestudium und Promotion an der Humboldt-Universität zu Berlin, ab 1987 Mitarbeiterin für Personal- und Sozialarbeit: Filmfabrik Wolfen und Bitterfelder Qualifizierungs- und Projektierungsgesellschaft, seit 1992 wissenschaftliche Mitarbeiterin der Stiftung Bauhaus Dessau, Arbeitsschwerpunkt: sozialökonomische Fragen nachhaltiger Regionalentwicklung

[weitere Titel]