sprache deutsch
sprache english
» Zum Merkzettel
0 Artikel
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


 Startseite
,Land-grabbing‘ – Großinvestitionen in Agrarland zwischen Verhaltenskodex und der Frage nach der Zukunft der Landwirtschaft
Downloadgröße:
ca. 98 kb

,Land-grabbing‘ – Großinvestitionen in Agrarland zwischen Verhaltenskodex und der Frage nach der Zukunft der Landwirtschaft

Ethische Dimensionen der steigenden Nachfrage nach Land

13 Seiten · 3,43 EUR
(08. April 2014)

 
 
Für eine Zahlung per Lastschrift oder Kreditkarte ist kein PayPal-Konto erforderlich!
Bei Problemen kontaktieren Sie uns bitte.
 

Aus der Einleitung:

Die Problematik „Tank oder Teller“ ist seit der Einführung der EU-weiten Beimischungsquote in aller Munde. Aus Gründen des Klimaschutzes, aber auch, um sich von steigenden Ölpreisen unabhängig zu machen, werden Agro-Treibstoffe politisch gefördert, in der EU wie in Brasilien und den USA. Gegner der Beimischungsquote wenden ein, dass die Flächen, auf denen die Rohstoffe für den Bio-Sprit produziert werden, für den Anbau von Nahrungsmitteln fehlen. Doch der Konflikt zwischen Brot und Treibstoff ist lediglich Teil eines größeren Bildes von steigenden Preisen für Agrargüter und weltweiter Nachfrage nach Ackerland. Die Autorin beschäftigt sich mit der ethische Dimension der "land grabs" und der Frage, inwiefern freiwillige Leitlinien als Ausweg aus dieser Problemlage dienen können.


zitierfähiger Aufsatz aus ...
Essen & Moral
Franz-Theo Gottwald, Isabel Boergen (Hg.):
Essen & Moral
the author
M.A. Marianne Henkel

MA, Dipl. Umweltwissenschaftlerin, ist Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Umweltethik der Universität Greifswald.

[weitere Titel]