Staatsausgaben, Staatsverschuldung, Steuerpolitik » Ökonomie – Metropolis-Verlag
Lothar F. Neumann

How to Pay for the Corona-Pandemie-War

Helge Peukert

Die Bedeutung informeller Institutionen (Korruption) und wirtschaftspolitischer Konzeptionen für die Währungs- und Fiskalpolitik in Lettland

Helge Peukert

Internationale Schuldenkrisen

Helge Peukert

Justi’s Moral Economics and His System of Taxation

Helge Peukert

Rudolf Goldscheid: Finanzsoziologie des Steuerstaates

Gerhard Illing

Staatsverschuldung in Zeiten säkularer Stagnation

Miriam Beblo & Pauline Cremer

Wer soll wie viel Steuern zahlen? (Ein Comic)

Wolfgang Franzen

Steuermentalität und Steuermoral in Zeiten von Corona

Carl Christian von Weizsäcker

Sparen, Investieren und Staatskredit im 21. Jahrhundert

Angela Kallhoff

Die Bedeutung öffentlicher Güter für die Demokratie und ihre gegenwärtigen Transformationen

Ulrich Klüh

Public Management

Carl Christian von Weizsäcker

Die optimale Staatsschuld

Sven Schnellbacher

Die Rolle der Haushaltsverschuldung bei der Transmission geldpolitischer Schocks

Sandra Müller-Thomczik

Steuervermeidung und gesellschaftliche Verantwortung

Tina Ehrke-Rabel

Digitalisierung und Steuerpolitik

Damian Ludewig

Das Potenzial einer ökologischen Finanzreform für Suffizienz-Strategien

Georg Feigl et al.

Budgetpolitik in Deutschland und Österreich

Norbert Walter-Borjans

Begriffsverwirrung als Instrument der Interessenpolitik in der Einkommensteuerdebatte

Dieter Vesper

Europa und die Schuldenkriterien – Wie viel Finanzpolitik ist noch möglich?

Jan Priewe

Warum 60 Prozent? Zur Kritik der europäischen Schuldenregel