sprache deutsch
sprache english
» Zum Merkzettel
0 Artikel
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


 Startseite » Geschichte  » Wissenschaftsgeschichte  » Sekundärliteratur 
„Die Natur ist die Probe auf die Dialektik“
Downloadgröße:
ca. 195 kb

„Die Natur ist die Probe auf die Dialektik“

Nachdenken mit Friedrich Engels über Dialektik und die ökologische Krise der Gegenwart

27 Seiten · 4,53 EUR
(21. Januar 2020)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Aus der Einleitung der Hrsg.:

Eva Bockenheimer setzt sich damit auseinander, dass seit der Diskreditierung des Sozialismus durch die praktischen Entwicklungen des 20. Jahrhunderts der Begriff „Dialektik“ einen schlechten Ruf habe. Bis hinein in Kreise, die sich selbst an Marx und Engels orientieren, sei insbesondere Friedrich Engels Zielscheibe einer Kritik in der Richtung, dass er mit seinen Ausführungen zur Dialektik einem schematischen Weltanschauungsmarxismus den Weg gebahnt habe. Als Beleg dafür würden häufig seine posthum veröffentlichten Notizen und Fragmente zur „Dialektik der Natur“ angeführt. Demgegenüber gelte es, den Wert des dialektischen Denkens gerade auch für heutige Problemstellungen zu rehabilitieren.


zitierfähiger Aufsatz aus ...
Arbeiten am Widerspruch – Friedrich Engels zum 200. Geburtstag
Rainer Lucas, Reinhard Pfriem, Hans-Dieter Westhoff (Hg.):
Arbeiten am Widerspruch – Friedrich Engels zum 200. Geburtstag
the author
Dr. Eva Bockenheimer
Eva Bockenheimer

ist freiberufliche Dozentin in der gewerkschaftlichen Bildungs- und Beratungsarbeit. Forschungsschwerpunkte: Dialektische Philosophie, Marxismus, Wandel der Arbeitswelt in der Gegenwart.