sprache deutsch
sprache english
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


Montag, 19. November 2018
 Startseite » Ökonomie 
„Fazit und Perspektiven“
Downloadgröße:
ca. 100 kb

„Fazit und Perspektiven“

Die Rolle angewandter Wirtschafts- und Sozialforschung auf dem Weg zu einer neuen Gesellschaftspolitik

12 Seiten · 2,44 EUR
(November 2015)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Aus der Einleitung:

Wenn wir heute nach Antworten auf die Frage suchen, wie die Gesellschaft zukünftig aussehen soll, dann drängt sich als erstes das Konzept Nachhaltigkeit auf. Wirtschaftliche, soziale und ökologische Nachhaltigkeit, gelegentlich ergänzt um „gutes Regieren“ ist eine gesellschaftspolitisches Dreieck oder Viereck, auf das sich unterschiedliche Menschen sehr schnell einigen können. Schwieriger wird es, wenn wir die Frage nach der Balance zwischen den unterschiedlichen Zielen stellen. Dabei ist unvermeidlich, dass es unterschiedliche Antworten gibt. Nachhaltigkeit ist ein globales Konzept, dass sich in unterschiedlichen Regionen und Ländern jeweils spezifisch konkretisiert.

In Europa bzw. der Europäischen Union wird Nachhaltigkeit seit einigen Jahren mit dem Konzept „Europa 2020“ konkretisiert. Intelligentes, nachhaltiges und integratives Wachstum stehen in deutlicher Referenz zu den drei Dimension der Nachhaltigkeit, stellen diese allerdings in eine wachstumsorientierte Perspektive. Dies hat durchaus Tradition. Die europäische Integrationsdynamik war immer in erster Linie ein wirtschaftlicher Prozess, der angesichts bestenfalls begrenzter demokratischer Legitimation von dem Versprechen auf Wachstum als Motor für gesellschaftlichen Wohlstand und soziale Integration getrieben und legitimiert wurde. Dieses Modell hat über Jahrzehnte erfolgreich funktioniert und – schon


zitierfähiger Aufsatz aus ...
Lebenslagen – Beiträge zur Gesellschaftspolitk
Hajo Romahn, Dieter Rehfeld (Hg.):
Lebenslagen – Beiträge zur Gesellschaftspolitk
Der Autor
PD Dr. Dieter Rehfeld

Wissenschaftszentrum Nordrhein-Westfalen, Institut Arbeit und Technik, Gelsenkirchen, Mitglied des Instituts für beratende Sozial- und Wirtschaftswissenschaften – Gerhard Weisser-Institut.

[weitere Titel]