sprache deutsch
sprache english
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


Samstag, 19. Januar 2019
 Startseite
Abgehängt?
Downloadgröße:
ca. 0 kb

Abgehängt?

Peripherisierung und Chancen der Entperipherisierung von Klein- und Mittelstädten

22 Seiten · 3,80 EUR
(Juli 2018)

 
lieferbar Ein Download dieses Aufsatzes ist zur Zeit nicht möglich!
 

Aus der Einleitung der Herausgeber:

Mit dem Beitrag von Manfred Kühn kommt ein wichtiger Aspekt sozialräumlicher Ungleichheiten zur Sprache: das Verhältnis zwischen prosperierenden und stagnierenden oder gar schrumpfenden Städten bzw. zwischen urbanen Zentren und geschwächten ländlichen Regionen. In den letzten Jahrzehnten beobachtet Kühn eine zunehmende Polarisierung zwischen wachstumsdynamischen Metropolregionen und schrumpfenden Städten bzw. ländlichen Regionen, die von der ökonomischen und sozialen Entwicklungsdynamik in den Metropolen abgehängt werden. Peripherisierung versteht er dabei nicht als unveränderbaren räumlichen Lagenachteil, sondern als sozialräumlichen Prozess, der durch das Handeln der Akteure beeinflusst und entsprechend auch gestoppt oder sogar rückgängig gemacht werden kann. Am Beispiel der Stadt Pirmasens, die als ehemalige „Schuhmetropole“ exemplarisch für den Abstieg einer mittelgroßen deutschen Stadt sowie die aktive Suche der Stadtpolitik nach Auswegen steht, werden unterschiedliche Dimensionen von Peripherisierung (Abwanderung, Abkoppelung, Abhängigkeit und Stigmatisierung) verdeutlicht und zugleich Möglichkeiten der „Entperipherisierung“ aufgezeigt.


zitierfähiger Aufsatz aus ...
Stadtluft macht reich/arm
Bernhard Emunds, Claudia Czingon, Michael Wolff (Hg.):
Stadtluft macht reich/arm
Der Autor
Dr. Manfred Kühn
Manfred Kühn

Stellvertretender Abteilungsleiter „Regenerierung von Städten“, Leibniz-Institut für raumbezogene Sozialforschung (IRS), Erkner.