sprache deutsch
sprache english
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


Donnerstag, 19. Juli 2018
 Startseite » Ökonomie  » Ökonomische Analyse  » Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen 
Änderungen in der Methodik und Systematik der Zahlungsbilanz und des Auslandsvermögensstatus
Downloadgröße:
ca. 844 kb

Änderungen in der Methodik und Systematik der Zahlungsbilanz und des Auslandsvermögensstatus

23 Seiten · 4,07 EUR
(Januar 2017)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Aus der Einleitung der Herausgeber

In dem Beitrag "Änderungen in der Methodik und Systematik der Zahlungsbilanz und des Auslandsvermögensstatus" von Stefan Hopp und Christiane Jäcker werden die wichtigsten methodischen Änderungen beschrieben, die sich durch die Umstellung auf die 6. Auflage des Handbuchs zur Zahlungsbilanz und zum Auslandsvermögensstatus (BPM6) für die deutschen Außenwirtschaftsstatistiken ergeben. Es werden die Gründe für die Neuerungen näher beleuchtet sowie die Auswirkungen auf die wichtigsten außenwirtschaftlichen Messgrößen dargestellt. Ein separater Abschnitt erörtert, wieso trotz erzielter methodischer Konsistenz nach Abschluss der Umstellungsarbeiten in der Praxis teilweise noch Diskrepanzen zwischen den Außenwirtschaftsstatistiken und den VGR zu finden sind.


zitierfähiger Aufsatz aus ...
Die gesamtwirtschaftliche Finanzierungsrechnung
Reimund Mink, Klaus Voy (Hg.):
Die gesamtwirtschaftliche Finanzierungsrechnung
Die Autoren
Dr. Stefan Hopp

leitet den Bereich Internationaler Kapitalverkehr in der Abteilung Zahlungsbilanzstatistik und Auslandsvermögensstatus der Deutschen Bundesbank. Seine Forschungsinteressen sind methodisch-statistische Konzepte zur Kapitalbilanz, zum Auslandsvermögensstatus und zu den korrespondierenden Ertragsgrößen.

Christiane Jäcker

Referentin in der Abteilung Zahlungsbilanzstatistik und Auslandsvermögensstatus der Deutschen Bundesbank und beschäftigt sich insbesondere mit methodisch-statistischen Konzepten zum Auslandsvermögensstatus. Frau Jäcker war bis 2013 in der volkswirtschaftlichen Abteilung der BHF-Bank in Frankfurt am Main tätig.