sprache deutsch
sprache english
» Zum Merkzettel
0 Artikel
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


 Startseite » Politik  » Alter & Alterssicherung 
Alterssicherungssysteme: Doppelte Herausforderung von demografischer Alterung und Postwachstum
Downloadgröße:
ca. 75 kb

Alterssicherungssysteme: Doppelte Herausforderung von demografischer Alterung und Postwachstum

11 Seiten · 2,42 EUR
(Juni 2011)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Aus der Einleitung der Herausgeberinnen:

Alterssicherung: Die beiden gängigen Alterssicherungsverfahren ? das Umlage- und das Kapitaldeckungsverfahren ? gehen von Wirtschaftswachstum aus. Wachsender Finanzierungsbedarf entsteht durch die demografische Herausforderung: einer älter werdenden Gesellschaft und höherer individueller Lebenserwartung. Wächst die Wirtschaft nicht, drohen Leistungskürzungen und/oder es wird eine höhere Finanzierung über allgemeine Steuermittel nötig.


zitierfähiger Aufsatz aus ...
Postwachstumsgesellschaft
Irmi Seidl, Angelika Zahrnt (Hg.):
Postwachstumsgesellschaft
the author
Prof. Dr. Francois Höpflinger

geb. 1948, Titularprofessor für Soziologie an der Universität Zürich (seit 1994). Forschungsschwerpunkte: Altersforschung (Sozialgerontologie), Familiensoziologie, Generationenbeziehungen, Bevölkerungsentwicklung (Demografie). Aktuelle Forschungsprojekte: Wohnen im Alter, informelle und formelle Pflege im Alter, Belastete Generationenbeziehungen in Burkina Faso, Generationenbericht 2012 (Schweiz). Publizierte zuletzt die Bücher Enkelkinder und ihre Grosseltern. Intergenerationelle Beziehungen im Wandel (Zürich 2006, zusammen mit C. Hummel und V. Hugentobler) und Einblicke und Ausblicke zum Wohnen im Alter (Zürich 2009).