sprache deutsch
sprache english
» Zum Merkzettel
0 Artikel
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


 Startseite » Umwelt  » Umweltbereiche  » Klima 
Anpassung in der Versorgungswirtschaft
Downloadgröße:
ca. 172 kb

Anpassung in der Versorgungswirtschaft

Empirische Befunde und Einflussfaktoren

23 Seiten · 3,62 EUR
(25. April 2013)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Aus der Einleitung:

Ziel der in diesem Beitrag vorgestellten Untersuchung ist zum einen, auf Grundlage einer bundesweiten Befragung einen detaillierten empirischen Einblick zum Thema Anpassung in der Verkehrs- und Energiewirtschaft in Deutschland zu gewinnen. Zum anderen soll die Untersuchung zur theoretischen und empirischen Forschung über mögliche Einflussfaktoren unternehmerischer Auseinandersetzung mit den Folgen des Klimawandels beitragen. Im Folgenden werden zunächst die der empirischen Erhebung zugrundeliegenden theoretischen Ausgangsüberlegungen und Ergebnisse bisheriger Forschung vorgestellt. Ausgehend von der Unterscheidung expliziter und impliziter Anpassung erfolgt die Diskussion von internen und externen Einflussfaktoren auf den unternehmerischen Umgang mit dem Thema Anpassung. Daran anschließend werden die wichtigsten Befunde der Befragung referiert und diskutiert.


zitierfähiger Aufsatz aus ...
Klimaanpassungsstrategien von Unternehmen
André Karczmarzyk, Reinhard Pfriem (Hg.):
Klimaanpassungsstrategien von Unternehmen
the authors
Anna Pechan

ist wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Forschungsgruppe Chamäleon am Department für Wirtschafts- und Rechtswissenschaften der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg. Ihre Forschungsschwerpunkte sind ökonomische Modellierung, Investitionstheorie, Neue Institutionenökonomik und Spieltheorie.

Maja Rotter
Maja Rotter

ist wissenschaftliche Mitarbeiterin im Forschungsfeld "Ökologische Unternehmenspolitik" am Institut für ökologische Wirtschaftsforschung in Berlin. Ihre Forschungsschwerpunkte sind unternehmerische Innovations- und Nachhaltigkeitsstrategien, organisationale Lernprozesse und betriebliche Strategien zur Adaption an den Klimawandel.

Prof. Dr. Klaus Eisenack
Klaus Eisenack

geb. 1972, seit 2016 Professor für Ressourcenökonomik an der Humboldt-Universität zu Berlin; 2014-2016 Professor für VWL, insbes. Umwelt- und Entwicklungsökonomie an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg und 2008-2014 ebd. Juniorprofessur für Umwelt- und Entwicklungsökonomik.

[weitere Titel]