sprache deutsch
sprache english
» Zum Merkzettel
0 Artikel
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


 Startseite » Ökonomie  » Arbeit, Geld, Kapital, Produktion & Preise  » Geld & Finanzmärkte 

Auf der Suche nach dem Selbst

Finanzmärkte, Individuum und Gesellschaft

225 Seiten ·  26,80 EUR (inklusive MwSt. und Versand)
ISBN 978-3-89518-703-2 (November 2009 )

 
lieferbar sofort lieferbar

 
 

Dieses Buch will theoretisch und empirisch analysieren, wie sich individuelle und kollektive Handlungsweisen auf Finanzmärkten herausbilden, aber auch welche Bedeutung diese Handlungsweisen darüberhinaus für die potenzielle Formierung einer finanzmarkt-dominierten Ökonomie und Gesellschaft spielen. Das Buch behandelt demnach folgende Fragefelder: Ist auf den Finanzmärkten ein spezifisches Verhalten von Individuen festzustellen? Hat die Finanzmarktentwicklung spezifische Auswirkungen auf individuelle Identität? Haben unmgekehrt kollektive Handlungsweisen von Individuen in Bezug auf Finanzbelange (Spar-, Anlageverhalten, etc.) Rückwirkungen auf die ökonomische und gesellschaftliche Bedeutung von Finanzmärkten? Kann also die Beziehung zwischen Individuen und Strukturen auf Finanzmärkten und in der Ökonomie als wechselseitig determiniertes Verhältnis betrachtet werden? Gemeinsam haben alle Autoren den Anspruch, die soziale Einbettung von Individuen zu rekonstruieren. So unterschiedlich die jeweilige theoretische und methodische Vorgehensweise sind, weichen sie damit alle von den Normalitätsannahmen der Neoklassik ab und setzen den Pluralismus in der Beschreibung menschlichen (ökonomischen) Verhaltens aufgrund der verschiedenen sozialen Settings als unumgänglich.


the editors
Peter Mooslechner
Peter Mooslechner ist Hauptabteilungsleiter Volkswirtschaft in der Oesterreichischen Nationalbank, Vizepräsident der österreichischen Nationalökonomischen Gesellschaft und Lektor an der Johannes-Kepler- Universität-Linz, der Wirtschaftsuniversität Wien sowie den Universitäten Innsbruck und Salzburg. [weitere Titel]
Vanessa Redak
arbeitet in der Abteilung für Bankenanalyse der Oesterreichischen Nationalbank. [weitere Titel]
Martin Schürz
ist Ökonom und arbeitet in der Abteilung für volkswirtschaftliche Analysen der Oesterreichischen Nationalbank. [weitere Titel]
Elisabeth Springler
Elisabeth Springler Elisabeth Springler ist Universitätsassistentin am Institut für Geld- und Finanzpolitik der Wirtschaftsuniversität Wien. Zu ihren Forschungsschwerpunkten zählen: Post-Keynesianische Geldtheorie, Wohnungswirtschaft, sowie Regionalentwicklung. [weitere Titel]
das könnte Sie auch interessieren
Aufsätze als PDF-Download