sprache deutsch
sprache english
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


Freitag, 20. Juli 2018
 Startseite » Politik  » Bildungspolitik 
Auswirkungen frühkindlicher Bildung
Downloadgröße:
ca. 98 kb

Auswirkungen frühkindlicher Bildung

17 Seiten · 4,47 EUR
(November 2016)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Aus der Einleitung:

Im Selbstverständnis von frühpädagogischen Einrichtungen (Kindertageseinrichtungen) in Deutschland sollen diese drei Funktionen erfüllen: Bildung, Erziehung und Betreuung der Kinder. Dazu kommt, dass sie die Vereinbarkeit von Familien- und Berufstätigkeit unterstützen sollen. Die gegenwärtige Bildungsdiskussion der letzten 15 Jahre legt den Schwerpunkt auf "Bildung" und fragt verstärkt nach dem Beitrag von Kindertageseinrichtungen für die spätere Schul- und Bildungskarriere der Kinder. Dabei sind die diesbezüglichen Erwartungen sehr hoch. Durch den Besuch einer Kindertageseinrichtung soll das Bildungsniveau von allen Kindern substantiell erhöht werden, und zugleich sollen die Kindertageseinrichtungen einen besonderen Beitrag zum Ausgleich von individuell oder sozial bedingten Disparitäten leisten. Diese Erwartungen sind nicht neu, sondern wurden vergleichbar bereits in der ersten Bildungsreform der 1960er/70er Jahre formuliert – damals nur für Kinder ab dem vollendeten dritten Lebensjahr, heute für den gesamten Altersbereich vor Beginn der Pflichtschule. Können die Kindertageseinrichtungen, wie sie derzeit gestaltet sind, diese hohen Ansprüche erfüllen?

Der folgende Beitrag fasst zur Frage der Auswirkungen eines Besuchs einer Kindertageseinrichtung auf die Entwicklung der Kinder, die nationale und internationale Forschungslage zusammen. Vorab wird ein Überblick über die zentralen Forschungsfragen und -konzepte sowie die Entwicklung der diesbezüglichen Forschungsdesigns und ihrer Herausforderungen gegeben.


zitierfähiger Aufsatz aus ...
Bildung in der Wissensgesellschaft
Lutz Bellmann, Gerd Grözinger (Hg.):
Bildung in der Wissensgesellschaft
Die Autoren
Dr. Yvonne Anders
Yvonne Anders

Professorin für Frühkindliche Bildung und Erziehung an der Freien Universität. Sie forscht zu Fragen der Auswirkungen des Besuchs und der Qualität von Kindertageseinrichtungen, zu professionellen Kompetenzen von frühpädagogischen Fachkräften und international vergleichenden Analysen.

Prof. Dr. Hans-Günther Roßbach
Hans-Günther Roßbach

Professor für Elementar- und Familienpädagogik an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg sowie Direktor des Leibniz-Instituts für Bildungsverläufe e. V., Bamberg.