sprache deutsch
sprache english
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


Saturday, February 23, 2019
 Startseite » Umwelt  » Umweltbereiche  » Energie 
Bauplanungsrecht als Instrument zur Förderung von erneuerbaren Energien
Downloadgröße:
ca. 164 kb

Bauplanungsrecht als Instrument zur Förderung von erneuerbaren Energien

26 Seiten · 4,91 EUR
(Mai 2014)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Aus der Einleitung:

Gegenstand dieses Beitrages ist die Frage, inwieweit das Bauplanungsrecht Spielräume für die Förderung erneuerbarer Energien und anderer Klimaschutzmaßnahmen bietet – über das klassische Steuerungsinstrumentarium hinaus, das in diesem Band bereits ausführlich untersucht wurde. Von den planenden Gemeinden wird zunehmend erkannt, welche positiven Auswirkungen erneuerbare Energien neben dem Klimaschutzaspekt auf die örtliche Gemeinschaft haben können, weswegen eine stärkere Beachtung und ggf. Optimierung des Bauplanungsrechts in diesem Zusammenhang angezeigt scheint. Das Bauplanungsrecht bietet bereits jetzt vielfältige Ansatzpunkte zur Förderung erneuerbarer Energien auf örtlicher Ebene, die im Folgenden zur Sprache kommen und auf ihre Reichweite hin diskutiert werden. Dabei werden neben grundsätzlichen Festlegungen zur Rolle der Planungsträger im Klimaschutz die einschlägigen Regelungen der Bauleitplanung, der Flächennutzungsplanung (insb. Ausweisung von Konzentrationszonen) und der Bebauungsplanung einer kritischen Würdigung unterzogen. Zuletzt wird auch auf kooperative Handlungsformen der Planung eingegangen (vorhabenbezogene Bebauungspläne und städtebauliche Verträge), denen im hiesigen Zusammenhang insofern ein besonders großes Potenzial zukommt, als dass sie aufgrund ihrer konsensualen Charakters bestimmten Limitierungen des Bauplanungsrechts nicht unterworfen sind.


zitierfähiger Aufsatz aus ...
Erneuerbare Energien
Felix Ekardt, Bettina Hennig, Herwig Unnerstall (Hg.):
Erneuerbare Energien
the author
Dr. Henrike-Uljane Kruschinski

Rechtsanwältin und seit 2007 Justitiarin bei einem norddeutschen Energiedienstleister. 2010 Promotion zu einem energierechtlichen Thema bei Prof Dr. Felix Ekardt. Referendariat in Oldenburg mit Schwerpunkt im Öffentlichen Recht. Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Potsdam.