sprache deutsch
sprache english
» Zum Merkzettel
0 Artikel
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


Monday, August 26, 2019
 Startseite » Geschichte  » Wissenschaftsgeschichte  » Sekundärliteratur 
Beatrice Potter Webb (1858-1943)
Downloadgröße:
ca. 327 kb

Beatrice Potter Webb (1858-1943)

51 Seiten · 6,86 EUR
(Februar 2007)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Aus der Einleitung:

Ich habe aus diesen Gründen zunächst Material zusammengetragen, welches dokumentierend zu erklären versucht, warum eine Tochter aus gutem Hause im viktorianischen England zur Sozialistin werden konnte. Sodann lege ich eine Interpretation der wichtigsten ökonomischen Schriften von Beatrice Potter Webb bis 1892 vor und versuche diese anschließend mit ihrer Diskussion der Industrieökonomik und der institutionellen Arrangements auch aus der Sicht der heutigen Nationalökonomie zu verknüpfen. Einige Mutmaßungen, warum Fachökonomen so wenig von dieser hochinteressanten Sozialwissenschaftlerin wissen, schließen dieses Porträt ab.


zitierfähiger Aufsatz aus ...
Frauen in der Ökonomie
Anka Gronert (Hg.):
Frauen in der Ökonomie
the author
Dr. Anka Gronert

ist Leiterin der Forschungsgruppe „Frauen in der Ökonomie“ und wiss. Mitarbeiterin im DFG-Projekt „Frauen in der Ökonomie, Professionalisierungsprozesse und sozialer Wandel in Deutschland bis 1933. Werdegang von Promovendinnen“ an der Universität Osnabrück, Fachbereich Sozialwissenschaften. Sie publizierte über Wirtschaftstheorie und Dogmengeschichte.

[weitere Titel]