sprache deutsch
sprache english
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


Montag, 22. Oktober 2018
 Startseite » Ökonomie  » Märkte, Institutionen & Konsum  » Konsum 
Bewusster Fleischkonsum – wie kann Politik gestaltend eingreifen?
Downloadgröße:
ca. 260 kb

Bewusster Fleischkonsum – wie kann Politik gestaltend eingreifen?

26 Seiten · 4,05 EUR
(August 2014)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Aus der Einleitung der Herausgeberinnen:

Auf eine Begriffsklärung und Verhältnisbestimmung der Konzepte Nachhaltigkeit und Gesundheit zielt der Beitrag von Simon Meisch. Der Beitrag stellt zunächst dar, wie der Zusammenhang zwischen Gesundheit und Nachhaltiger Entwicklung im öffentlichen Diskurs konstruiert wird. Im Anschluss daran diskutiert Meisch drei Argumentationslinien, mittels derer der Zusammenhang zwischen Nachhaltiger Entwicklung und Gesundheit konstruiert wird: das Drei-Säulen-Modell der Nachhaltigkeit, klugheitsethische Argumente sowie einen gerechtigkeitsethischen Ansatz. Meisch setzt sich kritisch von den ersten beiden Argumentationslinien ab und plädiert dafür, Nachhaltigkeit als Gerechtigkeitsfrage zu fassen. Den Zusammenhang von Fleischkonsum und Gesundheit bezieht er daher nicht nur auf Konsumentinnen, sondern auch auf die vom Produktionsprozess direkt Betroffenen, die sogenannten Nutztiere.


zitierfähiger Aufsatz aus ...
Nachhaltige Lebensstile
Lieske Voget-Kleschin, Leonie Bossert, Konrad Ott (Hg.):
Nachhaltige Lebensstile
Der Autor
Simon Meisch

Studium der Politikwissenschaft und Neueren Deutschen Literaturwissenschaft in Tübingen und Edinburgh. Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Internationalen Zentrum für Ethik in den Wissenschaften der Universität Tübingen. Arbeitsschwerpunkte: BNE, Ethik und Sozialwissenschaften, Historischer Institutionalismus.

[weitere Titel]