sprache deutsch
sprache english
» Zum Merkzettel
0 Artikel
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


 Startseite » Politik  » Bildungspolitik 
Bildung: Die soziale Frage des 21.Jahrhunderts
Downloadgröße:
ca. 375 kb

Bildung: Die soziale Frage des 21.Jahrhunderts

25 Seiten · 3,80 EUR
(Oktober 2006)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Aus der Einleitung der Herausgeber:

Den Schlusspunkt setzt der Aufsatz von Ulrich Thöne, nach dessen Auffassung das Thema Bildung eine – wenn nicht gar die – zentrale soziale Frage des 21. Jahrhunderts ist. Ausgehend vom so genannten 'PISA-Schock' benennt der Autor zehn bildungspolitische Bereiche, in denen ein erheblicher Reformbedarf auszumachen ist. Auf dieser Basis formuliert er Leitideen für eine Bildungsreform. Bildung muss, so Thöne, als Aufgabe von der öffentlichen Hand wahrgenommen werden, und es darf im Bildungswesen keine Sackgassen geben. Inklusion und nicht Aussonderung soll grundsätzlich als oberste Maxime gelten. Angesichts der Unterausstattung des deutschen Bildungswesens plädiert Thöne für höhere Bildungsausgaben, die sozial gerecht zu finanzieren sind.


zitierfähiger Aufsatz aus ...
Investieren, sanieren, reformieren ?
Angelika Beier, Kai Eicker-Wolf, Stefan Körzell, Achim Truger (Hg.):
Investieren, sanieren, reformieren ?
the author
Ulrich Thöne
Ulrich Thöne

Vorsitzender der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW), Frankfurt am Main

[weitere Titel]