sprache deutsch
sprache english
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


Mittwoch, 18. Juli 2018
 Startseite » Politik  » Gesundheit, Kranken- & Unfallversicherung 
Bürgerorientierung - Zu einigen Aspekten und Fragestellungen eines neuen Leitbilds in der Gesundheitspolitik
Downloadgröße:
ca. 155 kb

Bürgerorientierung - Zu einigen Aspekten und Fragestellungen eines neuen Leitbilds in der Gesundheitspolitik

12 Seiten · 2,47 EUR
(Februar 2001)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Aus der Einleitung:

Der vorliegende Beitrag beschäftigt sich im Blick auf sozial- und gesundheitspolitische Grundpositionen von Engelhardt mit einigen Aspekten und Fragestellungen des Leitbildes Bürgerorientierung in der hiesigen gesundheitspolitischen Diskussion.

All diejenigen, die das Denken und Arbeiten von Engelhardt kennenlernen durften, wissen, wie schwierig es ist, ihn auf wenigen Seiten angemessen zu würdigen und seine Überlegungen in wenigen Absätzen zu skizzieren. Das gilt sowohl für seine Annäherung an die Sozialpolitik und Sozialpolitiklehre als Teile des Systems der Wissenschaften als auch an die Gesundheitspolitik als Teil der Sozialen Sicherungspolitik. Gleichwohl gibt es einige Grundthemen, die in den Arbeiten Engelhardts hinsichtlich des Gesundheitswesens herausragen. Es ist zum einen seine kritische Auseinandersetzung mit der normativen und explikativen Erklärungskraft des Leitbilds des souveränen Konsumenten in der Sozialpolitik(lehre). Zum anderen seine Beschäftigung mit der Rolle der Selbsthilfebewegung im Gesundheitswesen, die er als genossenschaftsartige Organisationen und als modernen Ausdruck des Bestrebens um solidarische Selbsthilfe und Selbstverwaltung in einem durch Professionalisierung geprägten gesundheitlichen Leistungssystem kennzeichnete. Und nicht zuletzt beschäftigte ihn in ordnungspolitischer Hinsicht der (Neo-)Korporatismus als Steuerungskonzept der mittleren Ordnung jenseits von Markt und Staat, welches insbesondere für den Gesundheitsbereich von zentraler Relevanz ist. Auf einige dieser Themenbereiche wird im folgenden eingegangen, wobei zugleich Bezug genommen wird auf die Frage der Bürger− bzw. Patientenorientierung in der aktuellen gesundheitspolitischen Debatte. Aufgrund der vorgegebenen Kürze wird sich auf einige grundlegende Überlegungen beschränkt.


zitierfähiger Aufsatz aus ...
Der Autor
Dr. Henner Schellschmidt
Henner Schellschmidt

seit 1999 Forschungsbereichsleiter Krankenhaus/Betriebliche Gesundheitsförderung im Wissenschaftlichen Institut der AOK (WIdO), Wiss. Mitarbeiter am Seminar für Sozialpolitik der Universität zu Köln und an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Bielefeld, Geschäftsführer des Nordrhein-Westfälischen Forschungsverbundes Public Health.

[weitere Titel]