sprache deutsch
sprache english
» Zum Merkzettel
0 Artikel
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


 Startseite » Ökonomie  » Arbeit, Geld, Kapital, Produktion & Preise  » Geld & Finanzmärkte 
Das Geld in Wirtschaft und Literatur
Downloadgröße:
ca. 158 kb

Das Geld in Wirtschaft und Literatur

Zum Zusammenhang von gegenwärtiger Finanzkrise und Goethes Faust

14 Seiten · 2,73 EUR
(17. Juni 2019)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Aus der Einleitung der Herausgebenden:

Norbert Koubek erinnert in seinem Essay „Das Geld in Wirtschaft und Literatur“ an Parallelen zwischen Goethes Faust und den finanzmarktlichen Entwicklungen des letzten Jahrzehnts. Das vergleichende Vorgehen fördert zutage, dass die pure Orientierung an finanziellem Erfolg nur als Verelendungsthese überzeugt und es für Perspektiven lebenswerten Zusammenlebens insofern nichts weniger braucht als eine Aufhebung von Geld als Denkform.


zitierfähiger Aufsatz aus ...
Möglichkeitswissenschaften
Lars Hochmann, Silja Graupe, Thomas Korbun, Stephan Panther und Uwe Schneidewind (Hg.):
Möglichkeitswissenschaften
the author
Prof. em. Dr. Norbert Koubek
Norbert Koubek

1994-2010 Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insb. Produktion und Innovation im Fachbereich Wirtschaftswissenschaft / Schumpeter School of Business and Economics der Bergischen Universität Wuppertal. Seit 2007 Sprecher des Vorstands der Schumpeter School Stiftung. 2010-2012 Gründungsdirektor des Zentrums für Weiterbildung der Bergischen Universität Wuppertal. Nach der Emeritierung (2010) weiterhin Sprecher im Vorstand der Schumpeter School Stiftung, Vorträge und Lehraufträge sowie Forschungsprojekte.

[weitere Titel]