sprache deutsch
sprache english
» Zum Merkzettel
0 Artikel
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


Wednesday, July 17, 2019
 Startseite » Unternehmung  » Management & Theorie der Firma 
Das Leitprinzip des Shareholder Value hat ausgedient
Downloadgröße:
ca. 119 kb

Das Leitprinzip des Shareholder Value hat ausgedient

Gehört die Zukunft den Familienunternehmen?

24 Seiten · 5,10 EUR
(Februar 2010)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Aus der Einleitung der Herausgeber:

Rudolf Wimmer vergleicht langlebige Familienunternehmen mit börsennotierten Publikumsgesellschaften und fragt nach den Wirkungen und Dynamiken ihres Unterschieds. Während in der wirtschaftswissenschaftlichen Literatur eine klare Präferenz für börsennotierte Unternehmen sichtbar ist, legt der Autor sein Augenmerk auf die wachsenden Risiken, die mit börsennotierten Publikumsgesellschaften und ihrem Imperativ des Shareholder Value einhergehen. Die aktuellen Verwerfungen der gesamten Weltwirtschaft stimulieren erstmals ernsthafte Suchbewegungen hin zu nachhaltigeren Formen der Unternehmensentwicklung, wobei Familienunternehmen wieder in den Blick geraten. Gerade diese erweisen sich im Schnitt zyklusfähiger, weil sie an einer langfristigen Wertsteigerung interessiert sind. Sie repräsentieren damit eine andere Seite des Kapitalismus mit der Tendenz zu nachhaltigeren Formen des Wirtschaftens.


zitierfähiger Aufsatz aus ...
Capitalism revisited
Ursula Pasero, Karen van den Berg, Alihan Kabalak (Hg.):
Capitalism revisited
the author
Prof. Dr. Rudolf Wimmer
Rudolf Wimmer

ist Organisationsberater und -forscher und lehrt Führung und Organisation am Institut für Familienunternehmen der Universität Witten/Herdecke.