sprache deutsch
sprache english
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


Sonntag, 19. August 2018
 Startseite » Geschichte  » Wissenschaftsgeschichte  » Sekundärliteratur 
Das Marxsche Kooperativensystem
Downloadgröße:
ca. 278 kb

Das Marxsche Kooperativensystem

Evaluierungsgrundlage für eine transformative Genossenschaftswissenschaft

36 Seiten · 4,42 EUR
(April 2018)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Aus der Einleitung der Herausgeber:

Burghard Flieger argumentiert gegen die verbreiteten Auffassungen, Marx sei in Fragen ökonomischer Organisation vor allem Zentralist gewesen. Seine zum Teil heftigen Auseinandersetzungen mit anderen sozialistischen Auffassungen hätten die im Grunde sehr positive Einstellung zu dezentralen, gemeinschaftsorientierten Formen des Wirtschaftens verdeckt. Insofern sei Marx eine wichtige Quelle für eine transformative Genossenschaftswissenschaft.


zitierfähiger Aufsatz aus ...
Auf der Suche nach dem Ökonomischen – Karl Marx zum 200. Geburtstag
Rainer Lucas, Reinhard Pfriem, Claus Thomasberger (Hg.):
Auf der Suche nach dem Ökonomischen – Karl Marx zum 200. Geburtstag
Der Autor
Dr. Burghard Flieger
Burghard Flieger

Vorstand und wissenschaftlicher Leiter der innova eG – Engagement für genossenschaftliche Neugründungen, Dozent für Gemeinwesenentwicklung Hochschule München.

[weitere Titel]