sprache deutsch
sprache english
» Zum Merkzettel
0 Artikel
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


 Startseite » Umwelt  » Nachhaltigkeit & Generationengerechtigkeit 
Demokratie und eine Politik nachhaltiger Entwicklung
Downloadgröße:
ca. 97 kb

Demokratie und eine Politik nachhaltiger Entwicklung

15 Seiten · 2,89 EUR
(23. April 2013)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Aus der Einleitung:

Ausgehend von den Studierendenprotesten gegen die Bologna-Reform im Herbst 2009 soll im Folgenden das Wechselspiel zwischen Nachhaltigkeit, Demokratie und Wissenschaft ausgelotet werden. Es gibt, so werde ich zeigen, einen Zusammenhang zwischen dem Appell einer nachhaltigen Politik und der Notwendigkeit, Institutionen und Kultur demokratischer Politik weiterzuentwickeln und auch neu zu erfinden. Abschließend soll der Versuch unternommen werden, demokratische Politik, Nachhaltigkeit und Wissenschaft miteinander zu verbinden. Denn Nachhaltigkeit ist auch eine Frage der Wissenschaft, einer guten Wissenschaft. Ich habe die Befürchtung, dass die letzten zehn, fünfzehn Jahre der Wissenschaftsentwicklung der Nachhaltigkeit nicht gedient haben.


zitierfähiger Aufsatz aus ...
Wissenschaft für nachhaltige Entwicklung!
Studierendeninitiative Greening the University e.V., Tübingen (Hg.):
Wissenschaft für nachhaltige Entwicklung!
the author
Gesine Schwan
Gesine Schwan

geb. 1943, Studium der Romanistik, Geschichte, Philosophie, Politologie an der Freien Universität Berlin und der Universität Freiburg. 1977-1999 Professorin für Politikwissenschaft am Otto-Suhr-Institut der FU Berlin, 1999-2008 Präsidentin der Europa-Universität Viadrina, Frankfurt/Oder; jetzt Präsidentin der Humboldt-Viadrina Governance Platform, 2004 und 2009 Kandidatin für das Amt des Bundespräsidenten. Seit 2014 Vorsitzende der SPD-Grundwertekommission.

[weitere Titel]