sprache deutsch
sprache english
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


Monday, May 20, 2019
 Startseite » Unternehmung  » Management & Theorie der Firma 
Den Wir-Raum erklären, erfahren und aufstellen
Downloadgröße:
ca. 1,577 kb

Den Wir-Raum erklären, erfahren und aufstellen

Unternehmen und Gesellschaft im Fokus moderner Managementtheorien

26 Seiten · 4,58 EUR
(Juni 2017)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Aus der Einleitung:

Aus den vielfältigen Kombinationsmöglichkeiten der beiden Begriffe Unternehmen und Gesellschaft wie beispielweise Unternehmen für die Gesellschaft, Unternehmen trotz Gesellschaft, Gesellschaft für die Unternehmen bis hin zu Gesellschaft trotz Unternehmen deutet sich langsam an, dass Unternehmen und Gesellschaft eine Wir-Form darstellt, die noch nicht richtig durchdrungen ist. Um in den personalen Pronomen zu bleiben, im Ich, im Du, im Es, im Wir und im Sie, hat die Betriebswirtschaftslehre lange das Ich fokussiert, die Binnensicht des Unternehmens. Auf diese Art und Weise haben Unternehmen eine klare Identität gewonnen und kennen ihre Eigenlogik. Die Intensivierung der Eigenlogik hat großen Erfolg und große Nebenwirkungen auf die Umwelten gebracht und die Betriebswirtschaftslehre hat mit der Umweltorientierung das Es gefunden: Um das Unternehmen gibt es ein Es, ein Außen, welches den Erfolg des Unternehmens beeinflusst. Ich und Es leben in einer Subjekt-Objekt-Beziehung und letztlich muss sich das Objekt dem Subjekt anpassen.


zitierfähiger Aufsatz aus ...
Unternehmen der Gesellschaft
Forschungsgruppe Unternehmen und gesellschaftliche Organisation (FUGO) (Hg.):
Unternehmen der Gesellschaft
the authors
Prof. Dr. Georg Müller-Christ
Georg Müller-Christ

lehrt Nachhaltiges Management an der Universität Bremen.

[weitere Titel]
Moritz Schirmer

Student der Psychologie an der Universität Bremen und Organisationsberater für das Thema Achtsamkeit in Führungsprozessen.