sprache deutsch
sprache english
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


Monday, May 20, 2019
 Startseite » Ökonomie  » Entwicklung, Wachstum & Wissen  » Wachstum, Entwicklung & Strukturwandel 
Der Aufstand der Dinge in der Ökonomie
Downloadgröße:
ca. 98 kb

Der Aufstand der Dinge in der Ökonomie

16 Seiten · 3,90 EUR
(Februar 2010)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Aus der Einleitung:

Carsten Herrmann-Pillath entfaltet in seinem Essay den herausfordernden Gedanken, dass die Dinge in der Welt der Ökonomie den Aufstand proben. Der Autor betont dabei die dingliche Seite der kapitalistischen Ökonomie und kritisiert die Maßnahmen gegen die Folgen des globalen Klimawandels: Nicht die Umgestaltung von Institutionen wird zu Lösungen führen, sondern nur die Wendung hin zu den Dingen und ihres Gebrauchs. Das entscheidende ökonomische Problem der Gegenwart ist für den Autor gerade nicht die Frage der institutionellen Optimierung der Prozesse, die in irgendeiner Weise die Allokation von Ressourcen verbessern. Es ist für ihn auch nicht die Frage, wie neue, regenerative Energiequellen erschlossen werden. Das entscheidende Problem sieht Herrmann-Pillath vielmehr im Wissenswachstum selber, also gerade in derjenigen Kraft, von der die Lösung aller Umweltprobleme wie selbstverständlich erwartet wird.


zitierfähiger Aufsatz aus ...
Capitalism revisited
Ursula Pasero, Karen van den Berg, Alihan Kabalak (Hg.):
Capitalism revisited
the author
Prof. Dr. Carsten Herrmann-Pillath
Carsten Herrmann-Pillath

ist Permanent Fellow und Professor am Max Weber Kolleg, Max Weber Centre for Advanced Cultural and Social Studies, Erfurt University. Seine interdisziplinäre Forschung reicht von Methodenfragen der Wirtschaftswissenschaften über Institutionentheorie zu internationaler Wirtschaft und China-Forschung, wobei er sich stets um eine philosophische Synthese bemüht.

[weitere Titel]