sprache deutsch
sprache english
» Zum Merkzettel
0 Artikel
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


 Startseite
Der Kaufmann von Venedig in volkswirtschaftlichen Ohren
Downloadgröße:
ca. 71 kb

Der Kaufmann von Venedig in volkswirtschaftlichen Ohren

4 Seiten · 1,89 EUR
(Mai 2014)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Aus der Einleitung der Herausgeberinnen:

Im Kaufmann von Venedig findet sich der Gegensatz zwischen zwei Prinzipien der Kreditwirtschaft: Auf der einen Seite steht Antonio, der Kaufmann von Venedig, der seinen Freunden freigiebig Kredit gewährt, auf der anderen Seite steht Shylock, ein Jude, der nur gegen Zinsen, dafür im Prinzip aber in jeden investiert, der nur annähernd genügend Investitionssicherheit bietet. Shakespeares Kaufmann von Venedig ist eine Komödie, die Sache geht also gut aus, jeder bekommt das Seine und mehr, als er sich zu erträumen wagte. Doch, wie so oft, liegen Tausch und Täuschung, Verrat und Lauterkeit nahe beieinander. Der Kaufmann von Venedig bietet guten Stoff, wiederzuerkennen und zu klären, was auch das moderne Geschäftsleben bestimmt und manch einem zum Drama werden lässt.

Stefan Zacher hat das Stück unter dem volkswirtschaftlichen Gesichtspunkt der Chrematistik betrachtet.


zitierfähiger Aufsatz aus ...
Wir segeln in unerforschten Gewässern
Julia Böllhoff und Nicole Wiedinger (Hg.):
Wir segeln in unerforschten Gewässern
the author
Stefan Zacher

Volkswirt und Kommunikationsberater, Mitarbeiter der Sprachperlen GmbH, Agentur für Unternehmenskommunikation.

[weitere Titel]