sprache deutsch
sprache english
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


Donnerstag, 18. Oktober 2018
 Startseite » Umwelt  » Berichte, Bilanzen & Kommunikation 
Der Micro-Macro-Link am Beispiel von Indikatoren umweltbezogener Gerechtigkeit
Downloadgröße:
ca. 114 kb

Der Micro-Macro-Link am Beispiel von Indikatoren umweltbezogener Gerechtigkeit

14 Seiten · 2,94 EUR
(Juli 2011)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Aus der Einleitung:

Nachhaltigkeitsberichterstattung und die Entwicklung und Anwendung der hierzu erforderlichen Indikatoren und Kennzahlen ist eines der Themen, das Eberhard K. Seifert seit vielen Jahren mitgestaltet. In den 1990er Jahren, in denen ich für und mit ihm am Wuppertal Institut für Klima Umwelt Energie gearbeitet habe, war er auf verschiedenen räumlichen Ebenen in der Nachhaltigkeitsberichterstattung aktiv. Hierzu zählten seine Funktion bei der Commission on Sustainable Development der Vereinten Nationen, in der er die Entwicklung eines weltweit einsetzbaren Satzes von nationalen Indikatoren unterstützt hat, ebenso wie seine Tätigkeiten bei der Entwicklung der Umweltökonomischen Gesamtrechnungen (einschließlich deren Regionalisierung) und der ISO 14000-Reihe, insbesondere der ISO 14031-14032 zu "Environmental Performance Indicators" für die betriebliche Ebene.

Neben der Frage nach aussagekräftigen Indikatoren und Indikatorenkonzepten ging es immer auch um die Frage nach der Datenverfügbarkeit, da häufig für aussagekräftige Indikatoren keine Daten zur Verfügung stehen. Angesichts dieses Problems kam die Idee auf, Daten von einer kleinräumigen Skala (Unternehmen, Kommunen) für eine Verwendung auf der übergeordneten Skala (Stadt, Nation) zu aggregieren, oder entgegengesetzt bspw. Nationaldaten zu disaggregieren. Diese Verbindung der Mikro- und Makroebene zur Verbesserung der Datenverfügbarkeit wird als Mikro-Makro-Link bezeichnet. Eberhard K. Seiferts intensive Auseinandersetzung mit der Nachhaltigkeitsberichterstattung auf verschiedenen Skalen vom Betrieb bis zur globalen Ebene machten ihn zu einem Protagonisten dieses Ansatzes. Im Folgenden wird die Verfasserin die Idee des Mikro-Makro-Links erläutern, um dann auf dessen Potential für Analysen im Forschungsbereich umweltbezogene Gerechtigkeit einzugehen.


zitierfähiger Aufsatz aus ...
Wirtschaft – Gesellschaft – Natur
Djordje Pinter, Uwe Schubert (Hg.):
Wirtschaft – Gesellschaft – Natur
Die Autorin
Prof. Dr. Heike Köckler
Heike Köckler

Professorin für Sozialraum und Gesundheit, Dekanin des Department of Comunity Health, Hochschule für Gesundheit, Bochum.

[weitere Titel]