sprache deutsch
sprache english
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


Samstag, 22. September 2018
 Startseite » Politik  » Politikberatung 
Der Ökonom als Berater: Objektivität, Ideologie und Eigeninteresse
Downloadgröße:
ca. 108 kb

Der Ökonom als Berater: Objektivität, Ideologie und Eigeninteresse

23 Seiten · 4,05 EUR
(März 2011)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Abstract:

Wir beginnen mit einigen Beispielen umstrittener wirtschaftspolitischer Beratung betrachten wir zunächst das traditionelle Verständnis der Politikberatung sowie die daran anzubringende Kritik. Nach einigen wissenschaftstheoretischen Bemerkungen wird nach der Rolle der ökonomischen Theorie im Prozess der Politikberatung gefragt, bevor auf diesen Prozess näher eingegangen wird. Dabei zeigt sich, dass Objektivität in diesem Prozess kaum von Einzelpersonen, wohl aber dann erwartet werden darf, wenn dieser Prozess so organisiert ist, dass die Beratungsergebnisse offen diskutiert werden können.

Keywords: Economic Policy Advice, Economic Theory, Objectivity, Self-Interest, Value Freedom


zitierfähiger Aufsatz aus ...
Ökonomik in der Krise
Martin Held, Gisela Kubon-Gilke, Richard Sturn (Hg.):
Ökonomik in der Krise
Der Autor
Prof. Dr. Gebhard Kirchgässner
Gebhard Kirchgässner

geb. 1948, Universität St. Gallen, Professor für Volkswirtschaftslehre und Ökonometrie sowie Direktor des Instituts für Außenwirtschaft und Angewandte Wirtschaftsforschung.

[weitere Titel]