sprache deutsch
sprache english
» Zum Merkzettel
0 Artikel
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


Monday, August 19, 2019
 Startseite » Politik  » Staatsausgaben, Steuerpolitik & Staatsverschuldung 
Der Staat - Patient mit notorischer Kostenkrankheit?
Downloadgröße:
ca. 187 kb

Der Staat - Patient mit notorischer Kostenkrankheit?

20 Seiten · 3,90 EUR
(November 2006)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Aus der Einleitung der Herausgeber:

Peter Kalmbach widmet sich einer Betrachtung der so genannten ?Kostenkrankheit des Staates?, d.h. des steten Anstiegs der relativen Kosten von staatlich bereitgestellten Gütern und Dienstleistungen, verursacht durch gleiche Lohnentwicklung bei unterschiedlicher Entwicklung der Arbeitsproduktivität im privaten und staatlichen Sektor der Ökonomie. Der Autor setzt sich dabei auch mit der These von Winfried Vogt auseinander, der zufolge dem Staat die Bereitstellung von Gütern und Dienstleistungen mit unterdurchschnittlicher Produktivitätsentwicklung systematisch zufällt. Gemäß Kalmbach kann diese Frage aufgrund mangelnder empirischer Befunde gegenwärtig nicht abschließend beantwortet werden.


zitierfähiger Aufsatz aus ...
the author
Peter Kalmbach
Peter Kalmbach

ist emeritierter Professor am Institut für Konjunktur- und Strukturforschung der Universität Bremen.

[weitere Titel]