sprache deutsch
sprache english
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


Sonntag, 18. November 2018
 Startseite » Umwelt  » Umweltbereiche  » Wald 
Der Wald in uns
Downloadgröße:
ca. 190 kb

Der Wald in uns

4 Seiten · 2,01 EUR
(Dezember 2008)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Aus der Einleitung:

Seit Beginn des 19. Jahrhunderts ist der frühere Buchen/Eichen Mischwald in den Typus Fichtenforst umgewandelt worden, wie er heute das Landschaftsbild in Mitteldeutschland prägt: gleichaltrige Fichten in Reih und Glied, genutzt durch großflächigen Kahlschlag (oder Stürme) und als Monokultur neu aufgeforstet, mit einzelnen, von Wild zerbissenen Laubbäumen durchsetzt. In den letzten zwanzig Jahren hat sich das Waldbild jedoch so grundlegend verändert, dass meine Erblasser – lebten sie noch – ihren Augen nicht trauen würden. Was ist geschehen? Zwei Entwicklungen treffen zusammen. Auf den ersten Blick springen die verheerenden Folgen von „Kalamitäten“ ins Auge: Schneebruch, Sturmwurf, Trocknis und Luftschadstoffe haben aufgerissene Bestände, schüttere Kronen und riesige Freiflächen hinterlassen. Seit der Begegnung mit Wiebke, Lothar und Kyrill ist der Kindertraum vom dunkel rauschenden Altersklassenwald ausgeträumt. Das Erwachen war auch für mich ernüchternd.


zitierfähiger Aufsatz aus ...
Der Autor
Hermann Graf Hatzfeld
Hermann Graf Hatzfeld

Master of Economics (Princeton), Eigentümer und Leiter der Hatzfeldt-Wildenburgschen Forstverwaltung, Schloss Schönstein in Wissen an der Sieg.