sprache deutsch
sprache english
» Zum Merkzettel
0 Artikel
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


Monday, August 19, 2019
 Startseite » Ökonomie 
Der erste Passivhaus-Neubau im Stil der Gründerzeit – Referenzprojekt für die „neue Geborgenheit“
Downloadgröße:
ca. 788 kb

Der erste Passivhaus-Neubau im Stil der Gründerzeit – Referenzprojekt für die „neue Geborgenheit“

9 Seiten · 2,62 EUR
(August 2016)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Aus der Einleitung:

Mein jüngstes bauliches Modellprojekt ist das 2014 in Hamburg-Eimsbüttel errichtete HAUS WINTER, ein Wohn- und Bürogebäude, in dem – deutschlandweit erstmalig bei einem Neubau – gründerzeitlicher Baustil mit dem energiesparenden Passivhausstandard verbunden wurde. Der Bau des Architekturbüros Jakob Siemonsen wurde im Jahr der Fertigstellung vom deutschen Passivhaus-Institut Darmstadt zertifiziert. Dem von den Medien vielbeachteten Pilotprojekt gelingt der Nachweis, dass ein Passivhaus-Neubau sich ohne Stilbruch in ein gründerzeitliches Quartier einfügen lässt. Dadurch eröffnen sich dem Schutz der städtebaulichen Eigenart von Quartieren neue Wege.

Als Modellprojekte waren vorausgegangen der erste baubiologische Industriebau Deutschlands (1985) sowie der optimierte Altbau des HAUS DER ZUKUNFT, der 1999 von der Bauhausuniversität Weimar den ersten deutschen Gebäudepass für vorbildliche ökologische Altbausanierung erhielt.

Das Modellbauprojekt liegt in einer Wohnstraße, die vornehmlich mit Häusern aus der Zeit um 1900 bebaut ist. Zum architektonischen Hauptanliegen dieses Neubaus erkläre ich als Bauherr das „Geborgenheitsgefühl der Bewohner“. Dieses Gefühl fördert der Bau durch die Verwendung baubiologischer Materialien, durch überschaubare Größe, vertrauenerweckende Elemente der Stabilität, Anklänge an das menschliche Gesicht, Wahrnehmbarkeit als schützende Hülle und durch das sichtbare Bekenntnis zum baulichen Schmuck. Den Passivhaus-Neubau im gründerzeitlichen Stil nenne ich pointenfreudig „öko-kaisertreu“. Mit dem Passivhaus-Neubau im gründerzeitlichen Stil möchte ich ein Referenzprojekt für eine Architektur der „neuen Geborgenheit“ schaffen.


zitierfähiger Aufsatz aus ...
Umweltmanagement im Nachhaltigkeits- und Verhaltenskontext
Ralf Antes, Martin Müller, Bernd Siebenhüner (Hg.):
Umweltmanagement im Nachhaltigkeits- und Verhaltenskontext
the author
Dr. Georg Winter
Georg Winter

Mitgesellschafter, Geschäftsleitungsmitglied Ernst Winter & Sohn GmbH in Hamburg (1968–1996); Entwicklung des ersten integrierten Systems umweltbewusster Unternehmensführung (Winter-Modell); Initiierung Bundesdeutscher Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management B.A.U.M. e.V. (1984); Publikation „Das umweltbewusste Unternehmen“ (1987) (12 Sprachen); Initiierung International Network for Environmental Management INEM e.V. (1991) und Umweltausschuss des Verbandes Deutscher Maschinen- und Anlagenbau VDMA e.V. (1984); Gründung HAUS DER ZUKUNFT – Kompetenzzentrum für Wirtschaft und Umwelt (1998); Deutscher Umweltpreis der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (1995); Change the World – Best Practice Award des Club of Budapest (2003); Fachbuchautor, Lyriker; Initiator der Sprechsport-Bewegung.

[weitere Titel]