sprache deutsch
sprache english
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


Montag, 15. Oktober 2018
 Startseite
Der unmoralische Kabeljau und warum wir trotzdem weniger Fleisch essen sollten
Downloadgröße:
ca. 113 kb

Der unmoralische Kabeljau und warum wir trotzdem weniger Fleisch essen sollten

18 Seiten · 3,70 EUR
(April 2013)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Aus der Einleitung:

Warum sollte ich auf mein Schnitzel verzichten, wenn ich doch weiß, dass Löwen Antilopen reißen, Krokodile Zebras auflauern und auch meine Katze Minka täglich auf Mäusejagd geht? Das Konsumieren anderer Tiere gehört natürlicherweise zum Kreislauf des Lebens. Also kann auch der Mensch reinen Gewissens dem Ruf der Natur folgen und Fleisch essen, wann immer es ihn danach gelüstet. Dass diese und ähnliche Meinungen weit verbreitet sind, zeigt sich in dem massiven weltweiten Konsum von Tierprodukten, welcher Schätzungen zufolge in den nächsten Jahrzehnten noch weiter ansteigen wird. Ob diese ethische Einschätzung, besonders vor dem Hintergrund der modernen Tierproduktion, stichhaltig ist, soll in diesem Artikel untersucht werden. Dabei wird der moralische Status nichtmenschlicher Tiere analysiert werden, um sich dann der Frage nähern zu können, ob es noch mehr zum Konsum von Produkten tierischer Herkunft zu sagen gibt, als der Hinweis auf die unmoralische Natur.


zitierfähiger Aufsatz aus ...
Essen & Moral
Franz-Theo Gottwald, Isabel Boergen (Hg.):
Essen & Moral
Die Autorin
Constanze Frank-Oster

ist Doktorandin der Philosophie an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Sie forscht im Rahmen ihrer Dissertation über "Die ethischen Implikationen der industriellen Nutztierhaltung an der Colorado State University Fort Collins, Colorado".