sprache deutsch
sprache english
» Zum Merkzettel
0 Artikel
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


Thursday, September 19, 2019
 Startseite » Politik  » Wirtschaftspolitik 
Deutschland – ein wirtschaftspolitisches Erfolgsmodell?
Downloadgröße:
ca. 444 kb

Deutschland – ein wirtschaftspolitisches Erfolgsmodell?

29 Seiten · 6,42 EUR
(März 2019)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Aus der Einleitung der Herausgeber:

Der Beitrag „Deutschland – ein wirtschaftspolitisches Erfolgsmodell?“ von Kai Eicker-Wolf und Torsten Niechoj stellt die Rolle Deutschlands als Vorbild für alle anderen europäischen Mitgliedsländer auf den Prüfstand: Die deutsche binnenwirtschaftliche Entwicklung zeichnet sich durch eine verhaltene Nachfrage aus. Begründet wird die schwache Inlandsnachfrage u.a. mit wachsender Ungleichverteilung von Einkommen. Die außenwirtschaftliche Entwicklung dagegen ist sehr dynamisch. Die Leistungsbilanzüberschüsse Deutschlands werden mit der deutschen Lohnentwicklung, der Nachfrageentwicklung im Ausland und den nicht-preislichen Wettbewerbsfaktoren erklärt. Die Autoren erinnern daran, dass Überschüsse hier Defizite woanders bedeuten und damit einhergehende Zahlungsausfälle unter anderem die Europäische Integration strapazieren. Vor diesem Hintergrund bringt die Exportorientierung sowohl binnen- als auch außenwirtschaftliche Nachteile mit sich. Die Lösung sehen die beiden Autoren in einer stärkeren Binnenorientierung des Wirtschaftsmodells.


zitierfähiger Aufsatz aus ...
Bewegungsgesetze des Kapitalismus
Horst Gischer, Jochen Hartwig, Bedia Sahin (Hg.):
Bewegungsgesetze des Kapitalismus
the authors
Dr. Kai Eicker-Wolf
Kai Eicker-Wolf

Finanzpolitischer Referent der GEW Hessen und wirtschaftspolitischer Referent beim DGB Hessen-Thüringen; Gründungsmitglied der INTERVENTION. Zeitschrift für Ökonomie/Journal of Economics.

[weitere Titel]
Prof. Dr. Torsten Niechoj
Torsten Niechoj

Professor für Volkswirtschaftslehre und Politikwissenschaft an der Hochschule Rhein-Waal, Fakultät Kommunikation und Umwelt. Zuvor: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Makroökonomie und Konjunkturforschung (IMK) in der Hans-Böckler-Stiftung.

[weitere Titel]