sprache deutsch
sprache english
» Zum Merkzettel
0 Artikel
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


 Startseite » Umwelt  » Umweltpolitik  » Naturbewertung 
Die Bedeutung nutzungsunabhängiger Werte für die ökonomische Bewertung
Downloadgröße:
ca. 212 kb

Die Bedeutung nutzungsunabhängiger Werte für die ökonomische Bewertung

22 Seiten · 4,10 EUR
(08. Februar 2007)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Aus der Einleitung der Herausgeber:

Nicht nur reine Nicht-Nutzer, sondern auch Nutzer können eine nutzungsunabhängige Wertschätzung für öffentliche Güter haben. Beide Elemente lassen sich auch, so Jürgen Meyerhoff, auf theoretischer Ebene eindeutig voneinander trennen. Jedoch stößt die empirische Ermittlung der nutzungsunabhängigen Wertschätzung der Nutzer auf erhebliche Probleme: eine befriedigende Abgrenzung der beiden Bestandteile ist kaum möglich. Für die Umweltpolitik ist dies jedoch von untergeordneter Bedeutung. Von Bedeutung ist vielmehr, dass die Existenz nutzungsunabhängiger Wertschätzungen entscheidenden Einfluss auf die Festlegung der geographischen Marktgröße hat. Zudem stelle sich die Frage, ob zur Erklärung individueller Wertschätzungen im Fall öffentlicher Güter nicht eine andere Entscheidungstheorie benötigt würde als im Falle privater Güter.


zitierfähiger Aufsatz aus ...
Ökonomische Bewertung von Umweltgütern
Peter Elsasser, Jürgen Meyerhoff (Hg.):
Ökonomische Bewertung von Umweltgütern
the author
Dr. Jürgen Meyerhoff
Jürgen Meyerhoff

ist seit Januar 2019 als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Umwelt-, Ressourcen- und Regionalökonomik an der CAU Kiel beschäftigt (neben einer Stelle als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fachgebiet für Landschaftsökonomie an der TU Berlin). Mitherausgeber des "Jahrbuch Ökologische Ökonomik" im Metropolis-Verlag; seit 2017 auch Associate Editor beim Journal of Choice Modelling.

[weitere Titel]