sprache deutsch
sprache english
» Zum Merkzettel
0 Artikel
» Zum Warenkorb
0 Artikel - 0,00 EUR


Sunday, August 18, 2019
 Startseite » Ökonomie  » Märkte, Institutionen & Konsum  » Konsum 
Die Bedeutung von Intermediären und institutionellen Arrangements für einen nachhaltigen Konsum
Downloadgröße:
ca. 641 kb

Die Bedeutung von Intermediären und institutionellen Arrangements für einen nachhaltigen Konsum

Theoretische und empirische Einsichten auf Basis interaktionsökonomischer und institutionentheoretischer Grundlagen

58 Seiten · 7,51 EUR
(Mai 2011)

 
Ich bin mit den AGB, insbesondere Punkt 10 (ausschließlich private Nutzung, keine Weitergabe an Dritte), einverstanden und erkenne an, dass meine Bestellung nicht widerrufen werden kann.
 
 

Aus der Einleitung:

In Modul 4 wurde die erkenntnisleitende Fragestellung des WENKE2- Projektes ("Woran scheitert die Verbreitung nachhaltiger Konsummuster?") auf Basis zweier eigenständiger, aber miteinander konsistent verknüpfter Theoriezugänge bearbeitet. Dabei handelt es sich zum einen um die Interaktionsökonomik, einen noch jungen Theoriezugang, der soziale Interaktion als zentralen Ort von Wandel konzeptualisiert und eine systematische Integration von Akteurs- und Kontextbetrachtung vornimmt. Mit der Betrachtung von Kontexten und Rahmenbedingungen von Akteurshandeln ist die Interaktionsökonomik systematisch anschlussfähig an institutionentheoretische Beschreibungs- und Erklärungsansätze, die den zweiten Theoriezugang von Modul 4 darstellen. Für beide Theoriezugänge wurde ein gemeinsamer Forschungsbezugsrahmen entwickelt, wurden systematisch theoretische Schnittstellen identifiziert und gemeinsam Hypothesen für die empirische Untersuchung generiert. Dabei wurde sowohl für die Theorieentwicklung als auch für die empirische Untersuchung spezifischer Konsumpfade auf drei theoretische Konstrukte fokussiert: Interaktion, Intermediär und institutionelles Arrangement.


zitierfähiger Aufsatz aus ...
WENKE2 – Wege zum nachhaltigen Konsum
Irene Antoni-Komar, Marco Lehmann-Waffenschmidt, Reinhard Pfriem, Heinz Welsch (Hg.):
WENKE2 – Wege zum nachhaltigen Konsum
the authors
Prof. Dr. Ralf Antes
Ralf Antes

geb. 1958, seit März 2009 Dozent für Unternehmensführung an der Berufsakademie Thüringen, Gera. Zuvor Vertretung des Lehrstuhls für Innovationsökonomie, Universität Erfurt (WS 08/09) und der Professur für Industriebetriebslehre, Universität Koblenz-Landau.

[weitere Titel]
Prof. Dr. Klaus Fichter
Klaus Fichter

ist apl. Professor für Innovationsmanagement und Nachhaltigkeit an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg und Direktor der Borderstep Institut für Innovation und Nachhaltigkeit gemeinnützige GmbH, Berlin. Forschungsschwerpunkte: Sustainable Entrepreneurship, Nachhaltigkeitsinnovationen, Innovations- und Gründungsökosysteme.

[weitere Titel]